O N L I N E
 
vom 



- Anzeige -

Die Fußball- und Sportzeitung
für Nordrhein-Westfalen

BUNDESLIGA

RL/NRW-LIGA 

NIEDERRHEIN 

MITTELRHEIN 

WESTFALEN 

FRAUEN 

 SPITZENSPORT IN NRW

DATENSCHUTZ     

KONTAKT/IMPRESSUM

                                     Abonnieren Sie hier die wöchentlich und kostenlos erhältliche WESTKICK ePaper-Zeitung
  +++ Beim Herrensäbel-Weltcup in Budapest gewann Max Hartung (TSV Bayer Dormagen) im Finale gegen den Koreaner Sanguk Oh 15:12.+++ Nach der Trennung von Norbert Meier übernimmt der bisherige Co-Trainer Frank Heinemann die Position des Cheftrainers. Als Interims-Trainer wird Heinemann die Mannschaft bis zum Saisonende führen. Stefan Reisinger bleibt Co-Trainer +++ Matthias Denneburg hört am Ende der Saison als Trainer beim Dülkener FC auf +++ Dimitrios Grammozis wird neuer Chefcoach in Darmstadt +++ Fed Cup: Deutsche Damen treffen in der Relegation auf Lettland  ++ Ex-Gladbach-Profi Marcell Jansen ist neuer Präsident des Hamburger SV +++

++ TICKER ++ TICKER ++ TICKER ++ TICKER ++ TICKER ++

 
RL: Leader Viktoria 0:0 gegen RWE     
2. BL: Paderborner spielen sich auf Platz 3  
KK A: Bracht verliert 0:5 bei Union II 
BZ: Giesenkirchen schlägt Moers-Meerfeld FC abgesagt 
Kreispokal KK: Letzte Runde   
Marco Rose wird neuer Gladbach-Coach  
1. BL: Gladbach verliert gegen Leipzig in Frankfurt 
LL NDRH: FCMG siegt in St. Tönis     
MR: Arnoldsweiler 2:2 gegen Friesdorf in Frankfurt 
3. BL: Fortuna Köln muss sich sputen     
OL NRDH: Zieht Homberg jetzt weg? JA!      
Henßen Sportlicher Leiter - Burlet Chefcoach   
1. BL Fr: Leverkusen verliert weiter
WF-OL: Schalke II verliert in Schermbeck   
KKA MG/VIE: Verfolger Hardt 3:2 gegen Fortuna 
FVN-Pokal: WSV 3:1 gegen Monheim    
+++ TOPSPORT +++ TOPSPORT +++ 
DHB stabilisert Mitgliederzahl weiter 

WESTKICK - Die ePaper-Fußball- und Sportzeitung 

Abonnieren Sie hier die wöchentlich
und kostenlos erhältliche WESTKICK ePaper-Zeitung

 


Auf rund 40 Seiten jede Woche alles rund um den
Fußball und Sport in Nordrhein-Westfalen


BUNDESLIGA AKTUELL
 


 
- Anzeige - 

1. Bundesliga 2018|19
   
Gladbach verliert gegen Leipzig
  
  
30. Spieltag (20.-22.4.19)      
Bayern München - Werder Bremen 1:0
FC Schalke 04 - TSG Hoffenheim 2:5
Bayer Leverkusen - 1.FC Nürnberg 2:0
Borussia Mgladbach - RB Leipizg 1:2
Hertha BSC - Hannover 96 0:0
FC Augsburg - VfB Stuttgart 6:0
SC Freiburg - Borussia Dortmund 0:4
FSV Mainz - Fortuna Düsseldorf 3:1
VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt Mo
                          
Der komplette Spielplan 2018|19

2. Bundesliga 2018|19

Paderborner spielen sich auf Platz 3!
 
    
30. Spieltag (20.-22.4.19)      
Hamburger SV - Erzgebirge Aue 1:1
Holstein Kiel - SC Paderborn 1:2
Arminia Bielefeld - FC Ingolstadt 1:3
Jahn Regensburg - 1. FC Magdeburg 1:0
MSV Duisburg - SV Sandhausen 2:2
SV Darmstadt - VfL Bochum 0:0
1. FC Heidenheim - St. Pauli 3:0
Dynamo Dresden - 1. FC Köln 3:0
Greuther Fürth - Union Berlin 1:1
                                         
Der komplette Spielplan 2018|19

3. Bundesliga 2018|19

Fortuna Köln muss sich sputen - 1:1
  
34. Spieltag (20.-22.4.19)      
KFC Uerdingen - Eintracht Braunschweig Mo
VfL Osnabrück - VfR Aalen 2:0
Preußen Münster - SG Großaspach 1:0
Hallescher FC - TSV München 3:0
Karlsruher SC - SV Meppen 3:1
FSV Zwickau - Würzburger Kickers 2:0
Fortuna Köln - SpVgg Unterhaching 1:1
Carl Zeiss Jena - SV Wiesbaden 3:1
1.FC Kaiserslautern - Hansa Rostock 0:2
VfL Lotte - Energie Cottbus 0:3
                                        
Der komplette Spielplan 2018|19

Marco Rose wird zur Saison 2019/20 Cheftrainer bei Borussia Mönchengladbach 

Marco Rose wird ab der Saison 2019/20 neuer Cheftrainer von Borussia Mönchengladbach. Der 42 Jahre alte gebürtige Leipziger ist derzeit Chefcoach beim österreichischen Meister und aktuellen Tabellenführer der österreichischen Bundesliga Red Bull Salzburg. „Marco Rose hat in Salzburg in den vergangenen sechs Jahren hervorragende Arbeit geleistet und wir freuen uns, dass er ab der kommenden Saison bei uns sein wird“, so Sportdirektor Max Eberl. Mit Rose kommen auch dessen Co-Trainer Rene Maric, Alexander Zickler und Patrick Eibenberger nach Mönchengladbach, die Borussias Trainerstab ergänzen werden.

Assani Lukimya kommt zum KFC Uerdingen

Assani Lukimya läuft ab sofort für den KFC Uerdingen auf. Der Abwehrspieler hat zuletzt in China gespielt und stand bereits für Vereine wie Werden Bremen, Fortuna Düsseldorf und Hansa Rostock auf dem Rasen. Er kommt auf 86 Einsätze in der ersten und 69 Einsätze in der zweiten Bundesliga. In Krefeld unterschreibt er einen Vertrag über anderthalb Jahre und trägt fortan die Nummer 33. "Assani bringt viel Erfahrung mit und wird unsere Mannschaft noch einmal verstärken", sagt KFC-Geschäftsführer Nikolas Weinhart

Für unsere Fußballzeitungen suchen wir regelmäßig

Schüler/innen oder Studenten/innen 

als

Freie Mitarbeiter/in oder Praktikant/in

Habt Ihr Interesse, in unserem Team mitzuarbeiten? 
Dann bewerbt Euch per Mail:

WESTKICK Stichwort: WK-Praktikum 
Mönchengladbach Telefon 02161 - 20 80 02 
Mail info@westkick.de 


Düsseldorf verstärkt sich mit Dawid Kownacki 

Fortuna Düsseldorf verstärkt sich mit Angreifer Dawid Kownacki. Der Pole kommt auf Leihbasis vom italienischen Erstligisten Sampdoria Genua nach Düsseldorf. Die Fortuna hat sich zudem eine Kaufoption für den 21-Jährigen gesichert.

Leverkusen verlängert mit Co-Trainer Zembrod

Bayer 04 Leverkusen baut weiter auf Co-Trainer Xaver Zembrod. Der Fußball-Bundesligist verlängerte den bis Sommer 2019 datierten Vertrag mit dem 52-Jährigen um drei Jahre bis zum 30. Juni 2022. "Xaver hat seit seinem Amtsantritt ausgezeichnete Arbeit bei uns geleistet. Er hat ein hervorragendes Verhältnis zur Lizenzmannschaft und einen sehr guten Blick für unsere Talente aus dem Nachwuchsbereich", unterstreicht Bayer 04-Sportdirektor Simon Rolfes. "Xavers große Erfahrung als Trainer macht ihn zu einem ganz wichtigen Bestandteil unserer langfristigen Planung, er nimmt auch im Team von Chefcoach Peter Bosz eine bedeutsame Stellung ein", so Rolfes.

Bosz löst Herrlich in Leverkusen ab

Bayer 04 Leverkusen hat Heiko Herrlich von seinen Aufgaben als Cheftrainer entbunden. Der Fußball-Bundesligist stellte den 47-Jährigen sowie dessen Co-Trainer Nico Schneck mit sofortiger Wirkung frei. Die Nachfolge Herrlichs als Coach der Werkself tritt mit Beginn der Rückrunden- Vorbereitung am 4. Januar 2019 der Niederländer Peter Bosz an. Der 54-Jährige, 2017 mit Ajax Amsterdam bis ins Finale der Europa League gegen Manchester United vorgedrungen, unterschrieb einen bis zum 30.06. 2020 gültigen Kontrakt. Bosz wird unterm Bayer-Kreuz von seinem Co-Trainer Hendrik "Hendrie" Krüzen unterstützt.


Sebastian Vasiliadis bleibt bis zum 30. Juni 2021
 
Unmittelbar vor dem letzten Meisterschaftsspiel im Jahr 2018 hat der SCP07 eine vorzeitige Vertragsverlängerung mitgeteilt. Sebastian Vasiliadis hat seinen Kontrakt, der bis zum 30. Juni 2020 lief, um ein weiteres Jahr verlängert. Somit wird der vielseitig einsetzbare Mittelfeldspieler dem Verein mindestens bis zum 30. Juni 2021 erhalten bleiben. Vasiliadis kam vor der Saison 2018/2019 vom Drittligisten VfR Aalen an die Pader. Über mehrere Einwechslungen eroberte sich der 21-jährige Rotschopf schnell einen festen Platz in der Startformation der Paderborner. In seinen bislang zwölf Zweitliga-Spielen erzielte Vasiliadis drei Tore und bereitete fünf weitere Treffer seiner Mannschaftskollegen vor. "Sebastian hat sich schnell in Paderborn und in der 2. Bundesliga akklimatisiert. Er ist zu einem wertvollen Bestandteil in unserem Team geworden und kann mit seiner engagierten Spielweise den Unterschied auf dem Platz machen. Auch aufgrund seines Alters gehört ihm die Zukunft, wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit", betont Geschäftsführer Sport Markus Krösche.


VfL Bochum verpflichtet Simon Zoller

Der VfL Bochum 1848 hat Simon Zoller vom 1. FC Köln verpflichtet. Der 27-jährige Offensivspieler spielte seit Sommer 2015 für die Domstädter und kam in insgesamt 91 Pflichtspielen (16 Tore), darunter auch drei Spielen in der UEFA Europa League (ein Tor), für den FC zum Einsatz. Vor seiner Zeit in Köln war Zoller beim 1. FC Kaiserslautern, dem VfL Osnabrück und dem Karlsruher SC aktiv. Der Vertrag mit Simon Zoller hat eine Laufzeit bis zum Jahr 30.06.2022. 
Sebastian Schindzielorz, VfL-Geschäftsführer Sport, freut sich über den Neuzugang: "Simon bringt sehr viel Erfahrung und viele Qualitäten mit. Wir freuen uns, dass er sich für den VfL Bochum entschieden hat, und hoffen, dass er unser Spiel in der Offensive und unsere Torgefahr verstärken wird."
Simon Zoller geht voller Tatendrang ins neue Jahr: "Ich freue mich auf die neue Herausforderung beim VfL und auf mein neues Team. Die Gespräche mit den VfL-Verantwortlichen verliefen alle sehr positiv. Ich hoffe, dass ich dazu beitragen kann, dass der VfL in den noch verbleibenden 16 Spielen so viele Punkte wie möglich holt."

DFB Pokal 2018/19 

Kein NRW-Verein im Halbfinale!
 

Halbfinale      
Werder Bremen - Bayern München
Hamburger SV - RB Leipzig
Viertelfinale      
SC Paderborn - Hamburger SV 0:2
FC Augsburg - RB Leipzig 1:2 n.V.
Bayern München - 1. FC Heidenheim 5:4
Schalke 04 - Werder Bremen 0:2
Achtelfinale      
Hamburger SV - 1. FC Nürnberg 1:0
1. FC Heidenheim - Bayer Leverkusen 2:1
MSV Duisburg - SC Paderborn 1:3
Borussia Dortmund - Werder Bremen 5:7 n.E.
Holstein Kiel - FC Augsburg 0:1
RB Leipzig - VfL Wolfsburg 1:0
Schalke 04 - Fortuna Düsseldorf 4:1
Hertha BSC - Bayern München 2:3 n.V.
2. Runde   30.-31.10.18  
Borussia Dortmund - Union Berlin 3:2 n.V.
FC Augsburg - FSV Mainz 3:2 n.V.
Borussia Mönchengladbach - Bayer Leverkusen 0:5
SV Darmstadt - Hertha BSC 0:2
Hannover 96 - VfL Wolfsburg 0:2
1. FC Köln - Schalke 04 5:6 n.E.
RB Leipzig - TSG Hoffenheim 2:0
1. FC Heidenheim   SV Sandhausen 3:0
Arminia Bielefeld - MSV Duisburg 0:3
Holstein Kiel - SC Freiburg 2:1
SV Rödinghausen - Bayern München 1:2
SV Wehen - Hamburger SV 0:3
SSV Ulm - Fortuna Düsseldorf 1:5
Chemie Leipzig - SC Paderborn 0:3
Weiche Flensburg - Werder Bremen 1:5
Hansa Rostock - 1. FC Nürnberg 2:4 n.E.

                                                   - Anzeige - 

Fortuna Düsseldorf knackt 25.000-Mitglieder-Marke 

Fortuna Düsseldorf hat im Oktober einen Vereinsrekord aufgestellt: Zum ersten Mal in seiner 123-jährigen Geschichte hat der Traditionsverein die Marke von 25.000 Mitgliedern erreicht. Alleine in den vergangenen zwölf Monaten haben sich mehr als 5.000 neue Mitglieder bei der Fortuna angemeldet. Nun zählt Fortuna exakt 25.247 Mitglieder - nie zuvor ist der größte Düsseldorfer Club über die Marke von 25.000 gekommen. "Wir sind glücklich und stolz darauf, dass die Fortuna-Familie wächst und noch nie so groß war wie jetzt", erklärt der Vorstandsvorsitzende Robert Schäfer. "Das bestärkt uns in unserer tiefen Überzeugung, dass auch ein mitgliedergeführter Club im Fußball erfolgreich sein kann. Diesen Weg werden wir fortsetzen

Jedvaj verlängert bis 2023 

Bayer 04 Leverkusen hat den Vertrag mit Tin Jedvaj vorzeitig bis 2023 verlängert. Der ursprüngliche Kontrakt des 22-jährigen Kroaten, der im Sommer mit der Nationalmannschaft seines Heimatlandes das Finale der Fußball-WM in Russland erreicht hat, wäre bis 2020 gelaufen. Jedvaj war im Sommer 2014 von AS Rom nach Leverkusen gewechselt. Bayer 04 hatte den vielseitigen Abwehrspieler zunächst für ein halbes Jahr ausgeliehen und anschließend gekauft. "Tin hat sich hier bei uns sehr gut entwickelt, ist in der Zeit Nationalspieler geworden und mittlerweile ein wichtiger Bestandteil der kroatischen Mannschaft", so Sportdirektor Jonas Boldt. "Leider hat ihn in der vergangenen Saison eine schwere Verletzung zurückgeworfen. Doch in der Rückrunde hat er sein großes Potenzial wieder aufblitzen lassen und sich so die WM-Teilnahme verdient. Wir sind davon überzeugt, dass noch mehr in ihm steckt."


Borussia MG nimmt Büro in Shanghai offiziell in Betrieb

Borussia Mönchengladbach hat sein Büro in Shanghai offiziell in Betrieb genommen. Mit einer symbolischen Geste haben Vizepräsident Rainer Bonhof, Geschäftsführer Stephan Schippers, Sportdirektor Max Eberl und Peter Hambüchen, Leiter internationale Geschäftsentwicklung, heute den Startschuss für die weltweit erste Auslandsniederlassung der Fohlen gegeben. Rainer Bonhof überreichte dem Geschäftsführer des Shanghai-Büros, Martin Thiess, Ausstellungsstücke der Deutschen Meisterschale sowie des DFB-Pokals, um auch in der Shanghai-Repräsentanz – offiziell: Borussia Mönchengladbach (Shanghai) Sport Development Co. Ltd. – die große Tradition des Klubs vom Niederrhein sichtbar zu machen. „Als wir in den 70er Jahren diese Pokale gewonnen haben, war sicherlich für keinen von uns vorstellbar, dass es eines Tages in China ein Büro unseres Klubs geben würde. Doch die Trophäen aus dieser Zeit hier vor Ort in Shanghai zeigen, dass die Borussia eine weltweit spannende Marke ist. Ich gebe zu, dass es mich mit Stolz erfüllt, eine solche Entwicklung unseres Klubs zu sehen“, so Rainer Bonhof.
  NIEDERRHEIN
  Vereinslinks im FV Niederrhein

Oberliga - Niederrhein 2018|19 
 
   
Zieht Homberg jetzt weg? JA
  
  
28. Spieltag (DO 18.4.19)       
SW Essen - TSV Meerbusch 1:3
FSV Duisburg - Jahn Dinslaken 7:3
Ratingen - SSVg Velbert 1:4
Düsseldorf-West - 1. FC Kleve 0:4
VfB Speldorf - 1. FC Bocholt 2:6
SC Velbert - TuRU Düsselodrf 3:2
Union Nettetal - VfB Hilden 0:4
VFB Homberg - Spvg Schonnebeck 4:2
Baumberg - 1.FC Monheim 1:0
       
SW Essen - Jahn Dinslaken 2:0
SC Velbert - 1. FC Kleve  3:1
VfB Homberg - Düsseldorf-West (24.4.)
 
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2018|19

Landesliga Gruppe 1 - Niederrhein 2018|19  
 
32. Spieltag (DO 18.4.19)      
SpVgg. Odenkirchen - VfB Solingen 0:2
FSV Wuppertal - VSF Amern 3:1
DSC Düsseldorf - FC Remscheid 1:1
St. Tönis - 1.FC Mgladbach 4:5
Cronenberger SC - Jüchen-Garzweiler 6:2
TSV Meerbusch II - Krefeld-Fischeln 2:1
TVD Velbert - Holzheimer SG 4:1
ASV Süchteln - MSV Düsseldorf 2:1
Rather SV - SC Kapellen-Erft 2:2
SSVg Heiligenhaus   spielfrei  
                                   
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2018|19

Landesliga Gruppe 2 - Niederrhein 2018|19
  
28. Spieltag (Do 18.4.19)       
FC Kray - GSV Moers 3:2
FC Überruhr - VfL Rhede 2:4
VfB Frohnhausen - Sterkrade-Nord 0:3
DJK Klosterhardt - SV Duisburg 0:1
SV Scherpenberg - SF Niederwenigern 1:1
PSV Wesel-Lackhausen - SF Königshardt 1:0
SV Sonsbeck - ESC Rellinghausen 2:1
SV Niedermörmter - Duisburger SV 2:2
SV Burgaltendorf - TuS Lintfort (1.5.)
       
Arminia Klosterhardt - GSV Moers 1:8
SV Scherpenberg - Sterkrade Nord 0:1
Hönnepel-Niedermörmter - FC Kray 2:3
Genc Osman - Fichte Lintfort 4:1
           
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2018|19

Bezirksliga Gruppe 3  - Niederrhein 2018|19  

Giesenkirchen spielt gegen Moers-Meerfeld 2:1


Die Nachfolge beim DFC als Trainer von Matthoas Denneburg, der zum Saisonende aufhört, ist geklärt: Björn Kox als Cheftrainer und Björn Bossems als Co-Trainer, trainieren ab der neuen Saison die 1. Mannschaft des DFC trainieren werden. Sollte der DFC absteigen, gilt das Engagement auch für die Kreisliga A.
 
28. Spieltag (18.4.19)       
DJK Giesenkirchen - FC Moers-Meerfeld 2:1
SC Kleinenbroich - TDFV Viersen 1:0
Rheydter SV - SV Budberg 3:2
TURA Brüggen - Victoria Mennrath 1:2
1.FC Viersen - VfL Tönisberg 4:0
SSV Strümp - SV Schwafheim 2:0
Dülkener FC - SSV Grefrath 0:1
Fortuna Dilkrath - VfB Uerdingen 6:4
VfL Repelen - SV Mgladbach 3:1
       
Rheydter SV - Dülkener FC 4:1
VfB Uerdingen - VfL Repelen (24.4.)
                                             
Der komplette Spielplan und Ergebnisse - 2018|19

Bezirksliga Gruppe 5 - Niederrhein 2018|19 
 

28. Spieltag 

  DO 18.4.19  
SV Biemenhorst - SC Bocholt 0:0
Kevelaerer SV - SV Walbeck 4:0
FC Aldekerk - Viktoria Goch 2:1
SF Lowick - SF Broekhuysen 0:0
1. FC Kleve II - Wachtendonk-Wankum 1:3
SV Rindern - RSV Praest 0:6
Emmerich Vrasselt   SGE Bedburg-Hau 2:1
TuB Bocholt   spielfrei  
DJK Twisteden   spielfrei  
       
SV Rindern - Viktoria Goch 3:1
SV Emmerich-Vrasselt - SF Lowick 2:2
Kevelaerer SV - TuB Bocholt 1:1
SC Bocholt - SV Walbeck 2:4
Wchtendonk-Wankum - RSV Praest 2:1
 
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2018|19

Bezirksliga Gruppe 1 - Niederrhein 2018|19
 

28. Spieltag 

  Do 18.4.19  
SG Unterrath - Bayer Dormagen 3:0
Ratingen II - Sparta Bilk 3:1
Neuss Gnadental - FC Büderich 4:4
SF Delhoven - SW Düsseldorf 0:3
SV Uedesheim - Lohausener SV 5:0
VfL Benrath - TV Kalkum-Wittlaer 2:3
TSV Eller - VfB Hilden II 2:1
SG Kaarst - spielfrei  
TuS Grevenbroich - spielfrei  
                                  
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2018|19

Bezirksliga Gruppe 2 - Niederrhein 2018|19
 

28. Spieltag 

  Do 18.4.19  
Solingen Wald - TSV Ronsdorf 2:2
DITIB Solingen - SV Wermelskirchen 2:2
HSV Langenfeld - SC Reusrath 1:3
SSV Berghausen - TV Dabringhausen 6:1
SC Radevormwald - ASV Mettmann 2:3
ASV Wuppertal - TSV Aufderhöhe 0:4
SC Sonnborn - Jägerhaus Linde 9:2
1. FC Wülfrath - Sp. Baumberg II 1:1
Bergisch Born - Ayyildiz Remscheid 1:3
       
ASV Wuppertal - HSV Langenfeld 0:3
SC Reusrath - SC Radevormwald 7:1
TSV Aufderhöhe - Sp. Baumberg II 4:1
 
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2018|19 

Bezirksliga Gruppe 4 - Niederrhein 2018|19
   

28. Spieltag 

  Do 18.4.19  
Arminia Lirich - Sp. Sterkrade 3:5
Adler Osterfeld - BW Dingden 1:1
DJK Vierlinden - TuS Mündelheim 3:3
VfB Bottrop - Sp. Meiderich 3:2
SC Oberhausen - BW Oberhausen 2:0
Hamminkelner SV - RWS Lohberg 5:0
SF Hamborn - SuS Dinslaken 6:0
Viktoria Buchholz - Friedrichsfeld 1:0
Fortuna Bottrop - VfB Homberg II 4:2
       
Sp. Sterkrade - Friedrichsfeld 1:3
Hamminkelner SV - Arminia Lirich 4:1
SF Hamborn - DJK Vierlinden 10:2
Viktoria Buchholz - Adler Osterfeld 3:1
SC Oberhausen - TuS Mündelheim 4:3
RWS Lohberg - SuS Dinslaken 0:2
Sp. Meiderich - BW Dingden 0:5
 
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2018|19

Bezirksliga Gruppe 6 - Niederrhein 2018|19
  

28. Spieltag 

  Do 18.4.4.19  
Heisinger SV - VfB Essen Nord 7:0
Sp. Steele - TuS Essen West 1:2
RW Mülheim - Winfried Kray 3:2
Union Essen Frintrop - Tusem Essen 4:1
Union Velbert - Mülheimer SV 1:2
BW Mintard - Mülheimer FC 2:1
SSVg Velbert - Phönix Essen 3:2
Vogelheimer SV - SC Frintrop 1:0
Sp. Schonnebeck II - Kupferdreh Byfang 3:1
                                    
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2018|19

Kreisliga A Kempen-Krefeld 2018|19
  
Bracht 0:5 (!) bei Union II und gegen Linn

  

32. Spieltag 

  Do 18.4.19  
Union Nettetal II - TSF Bracht 5:0
SC Waldniel II - VSF Amern II 0:3
OSV Meerbusch - SC Waldniel 1:1
SV Vorst - SC Schiefbahn 4:2
TSV Kaldenkirchen - TuS Gellep 2:0w
Hülser SV - Hellas Krefeld 5:1
Linner SV - Rhenania Hinsbeck 1:0
Viktoria Anrath - TSV Krefeld Bockum 4:0
VfL Willich - spielfrei  
VfR Fischeln II - spielfrei  
       
Linner SV - Hellas Krefeld 1:2
SC Waldniel  - SC Schiefbahn 4:0
                                
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2018|19 

Kreisliga A Mönchengladbach/Viersen 2018|19
 
Verfolger Hardt gegen Fortuna MG 3:2
  
24. Spieltag    Do 18.4.19  
Viktoria Rheydt - 1. FC Viersen II 1:0
SC Rheindahlen - BW Wickrathhahn 5:2
BWC Viersen - Türkiyemspor 2:1
RW Hockstein - Odenkirchen II 3:3
(VfB Korschenbroich) - Sp. Neuwerk 0:2w
TuS Wickrath - ASV Süchteln II 1:4
SC Hardt - Fortuna Mgladbach 3:2
Polizei SV MG - spielfrei  
                                      
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2017/18 

Kreisliga B 1 Kempen-Krefeld 2018|19
  

TIV Nettetal weiter klar vorne
  

28. Spieltag    Do 18.4.19  
TuRa Brüggen II - Rhenania Hinsbeck II 9:0
SV Vorst II - Borussia Oedt II 1:4
TSV Kaldenkirchen II - Sp. Leuth 0:1
Dülkener FC II - SSV Grefrath II 4:0
TSV Boisheim - Concordia Lötsch 4:7
TVAS Viersen - SC Niederkrüchten 0:3
SuS Schaag - DJK Oberkrüchten 3:0
TIV Nettetal  - (TSF Bracht II) 2:0w
Fortuna Dilkrath II - spielfrei  
       
Concordia Lötsch  - TuRa Brüggen II 0:2
                                          
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2018|19 

Kreispokal KK 2018|19 

Kaldenkirchen gegen Dilkrath

 
4. Runde    30.4.19  
VfR Fischeln - VfB Uerdingen  
TSV Kaldenkirchen - Fortuna Dilkrath  
SSV Strümp - SSV Grefrath  
SV Vorst - VSF Amern  
3. Runde    20.3.19  
SC Waldniel  - Fortuna Dilkrath 1:7
SuS Schaag - SSV Grefrath 1:3
SV Vorst - (Dülkener FC) n.ang.
VfL Willich - VSF Amern 1:6
(Concordia Lötsch) - VfR Fischeln n.ang.
SSV Strümp - VfL Tönisberg 4:2 n.E.
VfB Uerdingen - Marathon Krefeld 3:0
Bayer Uerdingen - TSV Kaldenkirchen 1:4

     - Anzeige - 



 FRAUEN
 

Niederrheinpokal Frauen - HALBFINALE 

1. FC Mgladbach in Rosellen
 
Halbfinale       
SV Heißen - SV Budberg 3:0
SV Rosellen - 1. FC Mgladbach (1.5.)
Viertelfinale    3.3.19  
SV Heißen - SpVgg Steele 1:0
Rhenania Bottrop - 1. FC Mgladbach 0:5
SV Rosellen - SV Hemmerden 1:0
GSV Moers - SV Budberg 2:3

Westfalenpokal 2018|19:
 

Höntrop gegen Siegen
 

In der dritten Runde des Westfalenpokals spielen - SV Höntrop - SV Hohenlimburg 7:2 + Warendorfer SU - Sp. Siegen 1:9 + Arminia Ibbenbüren - SpVg. Berghofen 1:3 + Herforder SV - SG Lütgendortmund 6:0 + Im HALBFINALE kommt es am 22. April zu den Spielen: SV Höntrop - Sp. Siegen und Sp. Berghofen - Herforder SV.

Frauen 1. Bundesliga 2018|19 

Für Leverkusen wird es immer brenzliger!
 
19. Spieltag   21.4.19  
SC Sand - Bayern München 1:1
1. FFC Frankfurt - SC Freiburg 0:0
TSG Hoffenheim - Bayer Leverkusen 6:2
Turbine Potsdam - Borussia Mgladbach 6:0
VfL Wolfsburg - MSV Duisburg 5:0
SGS Essen - Werder Bremen 2:2

Frauen 2. Bundesliga Nord 2017/18 

Köln nun in Jena 
 
22. Spieltag    21.4.19  
USV Jena - 1. FC Köln 0:1
1. FFC Frankfurt II - TSG Hoffenheim II 1:0
SV Meppen - Turbine Potsdam II 2:5
FSV Gütersloh - Bayern München II 0:4
BV Cloppenburg - SGS Essen U20 3:0
Hessen Wetzlar - VfL Wolfsburg II 1:0
1. FC Saarbrücken - SV Weinberg 7:2

Regionalliga West - Frauen 2018|19

Spitzenreiter Bielefeld  gegen den Zweiten

   
24. Spieltag   28.4.19  
Vorwärts Spoho Köln - Germ. Hauenhorst  
Arminia Bielefeld - Borussia Bocholt  
SV Bökendorf - VfL Bochum  
Warendorfer SU - SV Budberg  
Herforder SV - Borussia Mgladbach II  
Alemannia Aachen - Sp. Berghofen  
Fortuna Köln - 1. FC Köln II  
SV Bökendorf - Alemannia Aachen 0:0
Borussia Bocholt - Sp. Berghofen (22.4.)
SV Bökendorf - Germ. Hauenhorst (22.4.)

Frauen Niederrheinliga 2018|19 
 
22. Spieltag    28.4.19  
SV Hemmerden - GSV Moers  
MSV Duisburg II - TuRa Brüggen  
Eintracht Solingen - SW Warbeyen  
Sp. Baumberg - CfR Links  
SV Heißen - Jägerhaus Linde  
Sp. Steele   SGS Essen III  
1. FC Mgladbach - SV Walbeck  
SGS Essen III   Jägerhaus Linde 5:1
CfR Links - SGS Essen III 2:2

Frauen Landesliga 1 Niederrhein 2017/18 
   
22. Spieltag    28.4.19  
SV Haldern - SV Budberg II (23.4.)
GW Lankern - TSV Kaldenkirchen (24.4.)
FSC Mönchengladbach - Eintr. Emmerich  
Borussia Bocholt II - SV Brünen  
GSV Moers II   DJK Barlo  
Union Nettetal - V. Winnekendonk  
Linner SV - SV Rees  
SV Haldern - Union Nettetal 0:2
V. Winnekendonk   SV Budberg II 3:1
Borussia Bocholt II - GSV Moers II 5:2
SV Brünen - V. Winnekendonk 0:5

Frauen Landesliga 2 Niederrhein 2017/18 
   
22. Spieltag    28.4.19  
HSV Langenfeld - TuSa Düsseldorf  
Neuss Weissenberg - SV Rosellen  
Union Frintrop - BW Fuhlenbrock  
Bayer Wuppertal - SuS Niederbonsfeld  
Fortuna Wuppertal - Sp. Schonnebeck  
Arminia Klosterhardt - spielfrei  
SSVg Velbert - spielfrei  
Neuss Weissenberg - SSVg Velbert 0:5
SV Rosellen - BW Fuhlenbrock 4:0

Frauen Mittelrheinliga 
   
17. Spieltag     28.4.19  
Alemannia Aachen II - spielfrei  
Eintr. Hohkeppel - Fortuna Köln II  
SF Uevekoven - Bayer Leverkusen II  
Sp. Ippendorf - BW Biesfeld  
SV Menden - Waldenrath/Straeten  
Allner Bödingen - Jüngersdorf  
Bayer Leverkusen II - Eintr. Hohkeppel 5:0


- Anzeige - 


Frauen Mittelrhein Landesliga 1 2017/18
   
16. Spieltag     28.4.19  
SV Menden II - Deutz  
SV Eulenthal - SC West Köln  
Vorwärts Spoho Köln II - Südwest Köln  
Union Rösrath - TuS Birk  
FV Wiehl - KSV Heimersdorf  
Bergfried Leverkusen - spielfrei  

Frauen Mittelrhein Landesliga 2 2017/18 
   
16. Spieltag     28.4.19  
TV Konzen - VfR Unterbruch Fr
SC Dirmerzheim - SSV Berzdorf  
Eintr. Kornelimünster - Wesseling Urfeld  
Efferener BC - BW Königsdorf  
SF Hörn - GW Brauweiler  
TV Konzen - spielfrei  

Westfalenliga  Saison 2018|19
 
 
22. Spieltag     28.4.19  
Wacker Mecklenbeck - 1. FFC Recklinghausen  
Arminia Ibbenbüren - SC Gremmendorf  
SC Wiedenbrück - Borussia Dröschede  
Kutenhausen Todt. - VfL Billerbeck  
SV Höntrop - VfL Bochum II  
SC Borchen - Sp. Siegen  
BSV Ostbevern - SV Hohenlimburg  

Westfalen - Landesliga 1 - Saison 2017/18 
  
    
22. Spieltag     28.4.19  
Germania Stirpe - SV Enger  
Herforder SV II - TuS Langenheide  
Ottbergen-Bruchhausen - Phönix Höxter  
Donop Voßheide - FSV Gütersloh II  
TuS Sennelager - SV Thülen  
BV Werther - TuS Asemissen  
Hövelhofer SV - spielfrei  
Hövelhofer SV - Germania Stirpe 4:0
FSV Gütersloh II - spielfrei 2:1

Westfalen - Landesliga 2 - Saison 2017/18
 
22. Spieltag     28.4.19  
FC Finnentrop - SG Lütgendortmund  
Sp. Horsthausen - Eintracht Dorstfeld  
Westfaliga Hagen - Sp. Berghofen II  
FC Iserlohn - Fortuna Freudenberg  
TuS Niederaden - SV Schameder  
SSV Buer - SV Oesbern  
SC Drolshagen - spielfrei  
Westfalia Hagen - FC Iserlohn 0:6
SV Schameder - Eintr. Dorstfeld abg.

Westfalen - Landesliga 3 - Saison 2017/18
 
22. Spieltag     28.4.19  
Arminia Ibbenbüren II - Union Wessum  
Fortuna Gronau - SG Coesfeld  
SSV Rhade - Teuto Riesenbeck  
SV Herbern - SG Telgte   
Concordia Flaesheim - TuRo Darfeld  
BSV Brochterbeck - Borussia Emsdetten  
SuS Scheidingen - GW Nottuln  
Arminia Ibbenbüren II - SV Herbern 5:1
Concordia Flaesheim - Fortuna Gronau 1:1
BSV Borchterbeck - SG Telgte 4:2
 
  MITTELRHEIN
  Vereinslinks im FV Mittelrhein

Mittelrheinliga 2018|19  
 
Arnoldsweiler holt gegen Friesdorf nach 2:2
  
 
23. Spieltag   28.4.19  
1. FC Düren - VfL Vichttal Sa
Bergisch Gladbach - FC Hennef  
SV Breinig - FC Wegberg Beeck  
B. Freialdenhoven - V. Arnoldsweiler  
SSV Merten - BW Friesdorf  
Sp. Frechen - VfL Alfter  
Siegburger SV - FC Hürth  
SV Deutz   spielfrei  
        
V. Arnoldsweiler - BW Friesdorf 2:2
 
Die Spiele 2018|19

Landesliga Mittelrhein - Staffel 1  2018|19 
 
23. Spieltag   28.4.19  
Viktoria Köln II - FV Wiehl  
Germania Windeck - FC Pesch  
VfL Rheinbach - Heiligenhauser SV  
SC Brühl - TuS Oberpleis  
Hertha Rheidt - SV Schlebusch  
Köln Flittard - Fortuna Köln II  
Homburg Nümbrecht - Bonn Endenich  
Lindenthal Hohenlind - FV Bad Honnef  
 
Die Spiele 2018|19

Landesliga Mittelrhein - Staffel 2  2018|19
 
23. Spieltag   28.4.19  
Germania Teveren - GW Brauweiler  
Hertha Walheim - SW Nierfeld  
SV Eilendorf - Glesch Paffendorf  
SV Rott - 1. FC Düren II  
Erftstadt Lechenich - Hilal Maroc  
Inde Hahn - GKSC Hürth  
Arminia Eilendorf - Eintr. Verlautenheide  
Union Schafhausen - Wesseling Urfeld  
       
Wesseling Urfeld - Insde Hahn 2:1
Union Schafhausen - Hilal Maroc Bergheim 4:0
                       
Die Spiele 2018|19

Bezirksliga Mittelrhein - Staffel 1  2018|19
 
23. Spieltag   28.4.19  
FC Leverkusen - Rheingold Poll Sa
FC Bensberg - Köln Worringen  
TV Hoffnungsthal - SV Hohkeppel  
SV Frielingsdorf - Germania Geyen  
SSV Berzdorf - FC Hürth II  
SC West Köln - TuS Lindlar  
Rheinsüd Köln - TuS Marialinden  
Westhoven Ensen - Sp. Porz  

Bezirksliga Mittelrhein - Staffel 2  2018|19
 
23. Spieltag   28.4.19  
1. FC Spich - SC Uckerath  
RW Hütte - SV Wachtberg  
Umutspor Troisdorf - TuRa Oberdrees  
SV Lohmar - TuS Mondorf  
Bröltaler SC - Oberkasseler FV  
SSV Bornheim - Wahlscheider SV  
Neunkirchen Seelscheid - TuS Buisodrf  
RW Merl - SV Bergheim  
TuRa Oberdrees - 1. FC Spich 0:1
Neunkirchen Seelscheid - SSV Bornheim 3:0
RW Merl - SV Lohmar 1:1

Bezirksliga Mittelrhein - Staffel 3  2018|19
 
23. Spieltag   28.4.19  
Germ. Lich Steinstraß - Viktoria Frechen Fr
TuS Langerwehe - Jugendsport Wenau Fr
SG Voreifel - TuS Mechernich  
SW Düren - Chlodwig Zülpich  
SSV Weilerswist - SF Düren  
Eint. Lommersum - Welldorf Güsten  
Habbelrath Grefrath - CfR Buschbell  
Winden - BW Kerpen  
Germania Lich Steinstraß - TuS Mechernich 3:5
SG Voreifel - Habbelrath Grefrath 1:3
BW Kerpen - CfR Buschbell 3:0
TuS Mechernich - Habbelrath Grefrath 0:0

Bezirksliga Mittelrhein - Staffel 4  2018|19
  
23. Spieltag   28.4.19  
FC Wegberg Beeck II - FC Roetgen Sa
Huchem Stammeln - Columbia Donnerberg  
VfJ Ratheim - Union Würm Lindern  
Alemannia Mariadorf - Kohlscheider BC  
FV Haaren - FV Vaalsquartier  
Germania Eicherscheid - 1. FC Heinsberg Lieck  
Rheinland Dremmen - Concordia Oidtweiler  
Rasaensport Brand - Germ. Kückhoven  
FV Haaren - FC Roetgen 1:0
Germ. Eicherscheid - Kohlscheider BC 2:1
Concordia Oidtweiler - Germ. Kückhoven 2:2
Rheinland Dremmen - FC Wegberg Beeck II 3:1
Rasensport Brand - VfJ Ratheim 5:1


Mittelrhein Pokal 2018|19 - Halbfinale
   
Wegberg Beeck gegen Fotuna Köln 
 
Viertelfinale      
Bergisch Gladbach - FC Wegberg Beeck (23.4.)
Bor. Freialdenhoven - Alemannia Aachen (24.4.)
Viertelfinale   2.3.19  
Bergisch Gladbach - FC Wegberg Beeck 1:2
Bor. Freialdenhoven - Alemannia Aachen 1:3
Viktoria Köln - Fortuna Köln 2:3
Eintr. Verlautenheide - 1. FC Düren 0:1
2. Runde   24.11.18  
TV Herkenrath - Fortuna Köln 3:5 m.E.
FC Hennef - FC Wegberg Beeck 3:5 n.E.
SV Schlebusch   Alemannia Aachen 1:3
SG Köln Worringen - 1. FC Düren 1:4
Eintr. Verlautenheide - Homburg-Nümbrecht 3:2 n.V.
SV Deutz - Viktoria Köln 1:3
FV Bonn Endenich - Bor. Freialdenhoven 1:4 n.V.
SV Bergisch Gladbach   Viktoria Arnoldsweiler 5:1

Henßen ab neuer Saiaon Sportlicher Leiter - Michael Burlet neuer Chefcoach

Friedel Henßen, seit 2012 Cheftrainer beim FC Wegberg-Beeck, legt sein Amt beim Fußball Mittelrheinligisten zum Ende der laufenden Saison nieder. Der 47-jährige wird dann Sportlicher Leiter im Waldstadion. Neuer Trainer wird Michael Burlet, aktuell noch in Diensten des Ligakontrahenten SV Breinig. Burlet, der seit 2013 bei den Stolbergern im Amt ist, unterschrieb am Mittwoch einen Zweijahres Vertrag beim FC. "Die Idee den Posten eines Sportlichen Leiters in Beeck wieder aufleben zu lassen, hat es von Seiten unseres 1. Vorsitzenden Günter Stroinski schon seit einiger Zeit gegeben. In enger Zusammenarbeit zwischen Günter und mir sind wir jetzt zu der Entscheidung gekommen im Sommer diesen Schritt zu machen. Die neue Aufgabe aber lässt sich mit der eines Trainers in der Mittelrheinliga oder gar Regionalliga zeitlich nicht in Einklang bringen. Mit Michael Burlet bekommt unsere 1. Mannschaft einen erfahrenen und erfolgreichen Fußballexperten. So führte er z.B. den SV Breinig von der Bezirksliga bis in die Mittelrheinliga. Bei Alemannia Aachen war er Co-Trainer in der 2. Bundesliga, kennt also nicht nur den Amateurfußball", so Friedel Henßen. Neben seiner sportlichen Kompetenz sind wir der absoluten Überzeugung, dass Michael Burlet auch menschlich ausgezeichnet in unser Team passt. Unser Co-Trainer Dirk Ruhrig hat zum Saisonende um die Auflösung seines Vertrages gebeten. Der FC Wegberg-Beeck möchte sich an dieser Stelle ausdrücklich bei Dirk für seinen Einsatz und seine tolle Arbeit in den vergangenen Jahren bedanken. Er hat nicht nur fachlich sondern auch als Mensch und als Freund voll in unser Team gepasst. Wir hätten ihn gerne als Co-Trainer behalten, respektieren aber seine Entscheidung und wünschen ihm viel Glück und Erfolg auf seinem weiteren Weg.

     - Anzeige - 

 


WESTFALEN
Vereinslinks im FV Westfalen

Westfalenpokal:
 
HALBFINALE      
SV Rödinghausen - TuS Haltern 3:0 n.V.
SC verl - SC Wiedenbrück 0:3 n.E.
4. Runde   (24.11.)  
SV Lippstadt - TuS Haltern 0:1 n.E.
Lüner SV - SV Rödinghausen 0:4
SC Verl - 1. FC Gievenbeck 6:0
1. FC Kaan Marienborn - SC Wiedenbrück 1:2
3. Runde      
FC Kaunitz - SC Verl 1:2
Lüner SV - Hammer Sp. 2:1
SV Rödinghausen - Preußen Münster 2:1
FC Gütersloh - SV Lippstadt 0:2
RSV Meinerzhagen - TuS Haltern 0:1
Conc. Wiemelshausen - Kaan Marienborn 1:5
Sp. Brakel - 1. FC Gievenbeck 0:1
SC Münster - SC Wiedenbrück 1:3

Westfalen Oberliga 2018|19
 
 
28. Spieltag (Do 18.4.19)       
Westfalia Rhynern - 1.FC Gievenbeck 3:0
FC Gütersloh - Westfalia Herne 3:2
RW Ahlen - ASC Dortmund 0:3
FC Brünninghausen - Hammer SpVg 2:0
TSG Sprockhövel - TuS Ennepetal 3:1
TuS Erndtebrück - TuS Haltern 1:1
SV Schermbeck - FC Schalke 04 II 2:1
Sportfreunde Siegen - SC Paderborn II 1:0
Holzwickeder SC - Eintracht Rheine 4:3
29. Spieltag (Mo 22.4.19)      
TuS Ennepetal - TuS Erndtebrück 0:0
Hammer SpVg - TSG Sprockhövel 0:5
1.FC Gievenbeck - FC Brünninghausen 2:0
ASC Dortmund - Westfalia Rhynern 4:1
Westfalia Herne - RW Ahlen 3:4
Eintracht Rheine - FC Gütersloh 1:1
SC Paderborn II - Holzwickeder SC 4:2
FC Schalke 04 II - Sportfreunde Siegen 7:0
TuS Haltern - SV Schermbeck 1:0
                                        
Der komplette Spielplan 18|19

Westfalenliga Staffel 1 2018|19
  
26. Spieltag (28.4.19)      
SC Herford - RW Maaslingen Sa
Sp. Beckum - SV Spexard  
SV Mesum - Viktoria Clarholz  
SuS Neuenkirchen - SV Rödinghausen II  
Borussia Emsdetten - TuS Hiltrup  
Roland Beckum - Delbrücker SC  
Preußen Münster II - VfL Theesen  
Sp. Vreden - spielfrei  
SV Mesum - Vreden 1:1
Bor. Emsdetten - Pr. Münster II 0:7
RW Maaslingen - SV Mesum 1:1
                                   
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2018|19

Westfalenliga Staffel 2 - 2018|19
 
28. Spieltag (18.4.19)       
RSV Meinerzhagen - spielfrei  
FC Iserlohn - TuS Hordel 4:3
YEG Hassel - FC Lennestadt 4:0
Spvgg. Erkenschwick - SG Finnentrop 0:0
DSC Wanne-Eickel - SC Neheim (15.5.)
TUS Sinsen - Westfalia Wickede 1:3
Wiemelhausen - BSV Schüren 1:2
SV Horst-Emscher - Lüner SV 0:3
Kirchhörder SC - spielfrei  
29. Spieltag (22.4.19)      
SC Neheim - TuS Sinsen 0:2
SG Finentrop - DSC Wanne-Eickel 4:2
Spvgg. Erkenschwick - spielfrei  
TuS Hordel - YEG Hassel 1:1
Lüner SV - Kirchhörder SC 4:1
BSV Schüren - SV Horst-Emscher  
Westfalia Wickede - Wiemelhausen 1:1
FC Lennestdat - RSV Meinerzhagen  
FC Iserlohn - spielfrei  
 
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2018|19

Landesliga - Staffel 1 - 2018|19 
26. Spieltag (28.4.19)      
Viktoria Rietberg - Hövelhofer SV Fr
VfL Holsen - SuS Westenholz  
FC Kaunitz - SC Peckeloh  
Fichte Bielefeld - Bad Westernkotten  
Sp. Brakel - Bad Lippspringe  
Preußen Espelkamp - SC Verl II  
Eindinghausen Wrste - TuS Tengern   
SC Vlotho - spielfrei  
Bad Westernkotten - Viktoria Rietberg 0:0
SuS Westenholz - SC Vlotho 4:0
                             
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2018|19

Landesliga - Staffel 2 - 2018|19 
26. Spieltag (28.4.19)      
RW Hünsborn - SV Brilon  
VSV Wenden - TuS Erndtebrück II  
BSV Menden - FSV Werdohl  
Bad Berleburg - FSV Gerlingen  
RW Erlinghausen - Sp. Olpe  
SV Hohenlimburg - SSV Hagen  
FC Wetter - Borussia Dröschede  
SV Hüsten - spielfrei  
                               
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2018|19

Landesliga - Staffel 3 - 2018|19 
28. Spieltag (Do 18.4.19)      
SV Hilbeck - Mühlhausen Uelzen 1:1
SuS Kaiserau - DJK Wattenscheid 0:2
TuS Wiescherhöfen - Hombrucher SV 2:2
FC Frohlinde - Firtinaspor Herne 2:0
VfL Kemminghausen - SV Sodingen 1:3
Sp. Horsthausen - SSV Buer 3:1
SV Brackel - VfB Günnigfeld 8:1
SC Obersprockhövel - Viktoria Reese 6:1
Wacker Obercastrop - spielfrei  
29. Spieltag (Mo 22.4.19)      
Firtinaspor Herne - VfL Kemminghausen 0:0
Viktoria Reese - SV Brackel 1:1
SSV Buer - SV Hilbeck 1:2
SV Sodingen - Sp. Horsthausen 1:0
Hombrucher SV - SC Obersprockhövel 2:2
Wacker Obervastrop - TuS Wiescherhöfen 4:1
Mühlhausen Uelzen - SuS Kaiserau 0:2
VfB Günnigfeld - FC Frohlinde  
DJK Wattenscheid - spielfrei  
                              
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2018|19

Landesliga - Staffel 4 - 2017/18 
26. Spieltag (28.4.19)      
SG Bockum Hövel - Viktoria Heiden  
VfB Hüls - Westfalia Gemen  
GW Nottuln - SV Herbern  
VfL Senden - SuS Stadtlohn  
SG Borken - BSV Roxel  
SV Dorsten Hardt - Werner SC   
SC Münster - Westfalia Kinderhaus  
Eintracht Ahaus - TuS Altenberge  
                              
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2018|19


- Anzeige -
 
     
 SPORT IN NRW
LAZ Puma Rhein-Sieg schaut nach vorne 

Im Rahmen des Nikolaus-Hallensportfestes hat der Trainerstab des LAZ Puma Rhein-Sieg die Sportbekleidung für 2019 präsentiert. Dank des Partners Puma konnte der Verein auch für das kommende Jahr die 25 Trainer des LAZ mit hochwertiger modischer Sportkleidung ausstatten. Der sportliche Leiter Thomas Eickmann gab den 200 Zuschauern einerseits einen Rückblick über die sportliche Bilanz der drei Mitgliedsvereine TV Kaldauen, TV Neunkirchen und TV Ruppichteroth im vergangen Jahr. Auf der anderen Seite stellte er den Aufwand des Vereins dar. Die Coaches des LAZ haben pro Woche mehr als 100 Stunden Training gegeben, was sich auf 4.000 Trainingsstunden im Jahr 2018 summiert! Daraus errechnet sich nach Angaben von Eickmann allein ein Aufwand von 40.000 Euro allein für den Trainerstab. Mehr als 20.000 Euro fallen für die Athleten und Athletinnen des LAZ Puma an Startgebühren, so dass sich für den Verein Ausgaben von mehr als 60.000 Euro ergeben. Dieser Aufwand ist natürlich nur mit tatkräftiger finanzieller Unterstützung von Sponsoren möglich. Daher dankt der sportliche Leiter Thomas Eickmann allen Partnern des LAZ Puma, die dem Verein die Treue halten und ihn unterstützen! Zu großem Dank ist das LAZ Puma Rhein-Sieg auch der Stadt Siegburg für das frisch renovierte Stadion in Siegburg verpflichtet, das im Mai eingeweiht worden ist. Sein Dank spricht Eickmann auch den drei LAZ-Vereinen für ihr Vertrauen in die Trainer und Sportler aus! Abschließend gibt der sportliche Leister auch einen sportlichen Ausblick für das kommende Jahr. Das Wettkampfjahr beginnt Ostermontag mit dem Osterlauf in Ruppichteroth. Es folgt Pfingstmontag das große Pfingstsportfest in Siegburg. Am 16. Juni fällt der Startschuss für den Pi-Lauf in Neunkirchen. Der 28. Juni steht im Zeichen des Mittsommernachtsmeeting in Siegburg. Der 13. Hit Citylauf mit der Deutschen Meisterschaft im 10 km Straßenlauf wird zum 100 jährigen Jubiläum des Laufes um den Michaelsberg ein Highlight der Stadt Siegburg. Den Saisonabschluss bildete am 1. Dezember 2019 das Nikolaus-Hallensportfest für die kleinen Nachwuchsathleten.
 REGIONALLIGA
 

Regionalliga West Saison 2018|19  
 
Viktoria Köln (1.) gegen RWE 0:0
Riesenheimschlappe für RWO
 
 
30. Spieltag (20.4.19)       
SV Rödinghausen - Bonner SC 3:0
Fortuna Düsseldorf U23 - Wuppertaler SV 0:3
Borussia Mgladach U23 - SV Straelen 4:2
Alemannia Aachen - SC Verl 2:1
Borussia Dortmund U23 - SV Lippstadt 0:1
Viktoria Köln - RW Essen 0:0
SG Wattenscheid - TV Herkenrath 3:1
RW Oberhausen - 1. FC Köln U23 1:6
SC Wiedenbrück - Kaan-Marienborn 2:2
Bonner SC - SV Lippstadt 3:0
 
Der komplette Spielplan 2018|19

     - Anzeige - 

Alemannia verpflichtet Stipe Batarilo 

Die Alemannia hat sich die Dienste von Stipe Batarilo gesichert. Der 24-jährige Mittelfeldspieler, der in den letzten drei Spielzeiten für den SC Wiedenbrück aktiv war, bringt es auf bislang 130 Einsätze (15 Tore) in der Regionalliga West. Ausgebildet wurde er im Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Köln. Mit dieser Verpflichtung wird bei den Schwarz-Gelben die freigewordene Kaderstelle nach dem Weggang von Ilias Azaouaghi neu besetzt. "Wir freuen uns, dass wir mit Stipe einen weiteren spielstarken und kreativen Spieler hinzugewinnen konnten, der seine Qualitäten in der Regionalliga bereits unter Beweis gestellt hat", sagt Fuat Kilic. "Ich bin froh, dass der Wechsel geklappt hat und die Alemannia mir die Chance gibt. Dafür bin ich sehr dankbar", äußert sich der Neuzugang über sein Engagement am Tivoli.


- Anzeige - 


Alemannia Aachen verpflichtet Daniel Hammel 
 
Alemannia Aachen konnte ihre Planstelle im Offensivbereich erfolgreich besetzen: Vom Südwest-Regionalligisten Eintracht Trier wechselt Daniel Hammel zu den Schwarz-Gelben. Der torgefährliche Stürmer war in der letzten Saison mit elf Treffern und sechs Vorlagen bester Scorer der Trierer. Hammel bindet sich für zwei Jahre an den Aachener Traditionsklub. Alemannias Cheftrainer Fuat Kilic hatte die Verpflichtung des 23-Jährigen in den letzten Tagen vorangetrieben. "Wir freuen uns, dass es geklappt hat, Daniel Hammel für die Alemannia zu gewinnen", sagt Kilic. "Daniel war von Anfang an einer unserer Wunschkandidaten für die zentrale Position in der Offensivreihe. Daniel ist ein robuster Mittelstürmer, der seine Torgefährlichkeit in der Regionalliga Südwest erneut unter Beweis gestellt hat. Zudem passt er hervorragend ist unser Anforderungsprofil." Daniel Hammel kommt insgesamt auf 64 Regionalligaspiele. In der zurückliegenden Spielzeit absolvierte der 1,91 Meter große Angreifer 27 Partien für Eintracht Trier (11 Tore). Zuvor spielte Hammel für die U23 des 1. FC Kaiserslautern. Im Trikot der "Roten Teufel" war Hammel in 37 Spielen (11 Tore) unterwegs.


     
 SPORT IN NRW
  
Konstanze Klosterhalfen pulverisiert in Leipzig Hallen-Rekord 

Bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig gewannen die Leverkusener Athleten vier Goldmedaillen, dreimal Silber und viermal Bronze. „Koko“ Klosterhalfen sorgte einmal mehr für Furore und Standing Ovations. Über 3.000 Meter verbesserte sie den Deutschen Hallen-Rekord und lief Weltjahresbestzeit. In 8:32,47 Minuten gewann Konstanze Klosterhalfen nicht nur die Goldmedaille. Sie verbesserte auch ihren eigenen Deutschen Hallen-Rekord und setzte sich mit mehr als zehn Sekunden Vorsprung an die Spitze der aktuellen Weltjahresbestenliste. Die Normerfüllung für die Hallen-Europameisterschaften (9:03,00 Minuten) Anfang März in Glasgow war dabei nur Formsache. „Das Ziel war, die letzten beiden Runden schnell zu laufen. Vorher sollte ich im Feld bleiben. Ich bin Alina Reh [SSV Ulm 1846] super dankbar. Eine bessere Tempomacherin kann man nicht finden“, erklärte Konstanze Klosterhalfen, die am Montag ihren 22. Geburtstag feierte und seit dem letzten Herbst in den USA lebt und trainiert.

Fabian Lange ist neuer Cheftrainer beim 1. BC Beuel

Der 1. BC Beuel hat einen neuen Cheftrainer. Fabian Lange wird zukünftig die Geschicke im leistungssportlichen Bereich der Gelb-Schwarzen leiten und gleichzeitig auch die sportliche Leitung der Badminton-Akademie Bonn-Beuel übernehmen. Lange folgt auf Martin Lemke, der im Dezember sein Amt niedergelegt hatte, um sich zukünftig neuen Herausforderungen außerhalb des Badmintonsports zu stellen. In Beuel ist Fabian Lange kein Unbekannter. Seit 2017 arbeitete er bereits 15 Stunden wöchentlich als Trainer im Verein, neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit als Physiotherapeut in der Praxis von Bundesliga-Physio Gerhard Malz. Dort scheidet Lange nun aus, um sich den Aufgaben eines Cheftrainers in Vollzeit zu stellen. Der Dank des Vorstands geht an Gerhard Malz, der seinerzeit den Wechsel von Fabian Lange an den Rhein überhaupt erst möglich gemacht hatte. Mit Fabian Lange hat sich der Vereinsvorstand für eine interne Nachbesetzung entschieden: „Wir hatten einige interne und externe Kandidaten, die für als Nachfolger von Martin Lemke in Betracht gekommen sind“, so BC-Vorsitzender Roland Maywald. Die leistungssportlichen Strukturen im Verein seien allerdings einzigartig und würden sich stark von allen anderen Vereins- und Verbandsstrukturen unterscheiden. „Ein externer Nachfolger hätte eine lange Einarbeitungsphase gebraucht. Fabian kennt unser System und kann in seiner neuen Aufgabe direkt loslegen.“ Maywald weiter: „Als gelernter Physiotherapeut, ausgebildeter A-Trainer und ehemaliger Landestrainer verfügt er über den notwendigen fachlichen Hintergrund. Gleichzeitig hat uns sein strukturiertes Arbeiten sowie der Umgang mit den Spielern und ihren Eltern auf und neben dem Feld in den vergangenen zwei Jahren überzeugt. Wir haben volles Vertrauen, dass er in der aktuellen Situation für uns der Richtige ist.“ Der 30-jährige, neue Cheftrainer freut sich auf die neuen Herausforderungen: „Es wird viel Kommunikation und Organisation auf mich zukommen, worauf ich mich auch freue. Noch vor einigen Jahren hätte ich nie damit gerechnet einmal Cheftrainer beim 1. BC Beuel zu werden. Der Club ist für mich deutschlandweit die beste Adresse was das Vereinsbadminton angeht. Die Infrastruktur, das Team drum herum, die Begeisterung der Eltern, die vielen ehrenamtlichen Helfer und natürlich die ambitionierten Athleten machen es für mich rund.“ Lange zur Seite steht ein motiviertes Trainerteam in dem Marc Krieger, Mathias Cronenberg, Hannah Pohl Thilo Mund Leitungsaufgaben übernehmen.


Anmeldung für den Köln-Marathon gestartet

Seit Dienstag, 11. Dezember 2018, um 11:11 Uhr ist die Online-Anmeldung für die Wettbewerbe des RheinEnergieMarathon Köln geöffnet. Gelaufen wird am 13. Oktober 2019. Die Strecken bleiben gleich. Wie in den Jahren zuvor lohnt es sich, früh zu buchen. Der Marathon-Startplatz kostet zu Beginn 72 Euro, der Halbmarathon 47 Euro und der Staffelmarathon 135 Euro. Nachhaltigkeit ist ein immer wichtigeres Thema für den Köln Marathon. Deshalb wird das Eventshirt in diesem Jahr nicht mehr nur unter einem reinen „Funktions“-Aspekt produziert, sondern mehr Wert auf die verwendeten Materialien und einen nachhaltigen Produktionsprozess gelegt. Der Veranstalter präsentiert in Kooperation mit seinem Ausrüster Saucony und dem Wuppertaler Start-Up wijld das „Woodshirt“, bestehend aus 67 Prozent Holzfasern und 33 Prozent Bio-Baumwolle. Die Kombination bringt optimalen Tragekomfort, der für läuferische Aktivitäten gut geeignet ist. Und um Abwechslung in den Kleiderschrank zu bringen, wo vermutlich viele kurzärmelige Laufshirts liegen, wird ein Longsleeve produziert. „Wir sind auf dem Holzweg. Allerdings nur, was das Eventshirt angeht“, sagt Markus Frisch, Geschäftsführer der Köln Marathon Veranstaltungs- und Werbe GmbH. „Wir sind uns der gesellschaftlichen Aufgabe bewusst, den Köln Marathon verstärkt unter nachhaltigen Gesichtspunkten zu organisieren. Diese Entwicklung haben wir vor einigen Jahren in Gang gesetzt und das Woodshirt ist ein weiter Schritt, die Veranstaltung umweltfreundlicher zu gestalten“, so Frisch weiter.


DHB stabilisiert Mitgliederzahl weiter

Es spielen wieder mehr Menschen Handball! Zum ersten Mal seit 2009 hat der Deutsche Handballbund seine Mitgliederzahl leicht erhöht und damit den positiven Trend bestätigt. Zum 1. Januar 2018 lag die Mitgliederzahl bei 757.593 und damit über dem Stand des Vorjahres (756.907). Zuvor hatte der DHB nach Jahren des Rückgangs die Mitgliederzahl (756.987 in 2016) annähernd stabilisiert. Im bundesweiten Vergleich der Spitzensportverbände liegt der Deutsche Handballbund als Heimat der zweitstärksten Mannschaftssportart weiter auf Rang sieben. „Die positive Entwicklung unserer Mitgliederzahl noch vor der Heim-WM im Januar 2019 ist ein enormer Ansporn für unsere Arbeit“, sagt Mark Schober, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Handballbundes. „Unser gemeinsames Engagement lohnt sich und wird hoffentlich noch weitere Früchte tragen. Mitgliedergewinnung und Mitgliederbindung zählen zu unseren strategischen Kernaufgaben, die wir gemeinsam mit den Landesverbänden und den Vereinen angehen.“ Die Zahl der Handball-Vereine lag zum Stichtag bei 4.241 und blieb im Vergleich zu 4.281 in 2017 weitestgehend konstant. Der Deutsche Olympische Sport-Bund veröffentlichte das Zahlenwerk im Vorfeld der in Düsseldorf stattgefundenen Mitgliederversammlung. Erfolgsprojekte wie das AOK Star-Training oder die Grundschulaktionstage werden mit wachsenden hauptamtlichen Ressourcen in Zusammenarbeitet insbesondere mit den Gremien der Handballjugend begleitet und gestaltet: Seit Mai 2018 arbeitet Martina Haas als Vorständin Mitglieder für den Deutschen Handballbund, im kommenden Frühjahr wird der Verband einen Referenten für Mitgliederentwicklung einstellen.

Tischtennis-Weltrangliste, Februar 2019 Kaum Veränderungen in Top 15, Boll bleibt Fünfter
 
Der Tischtennis-Weltverband ITTF hat die neue Ausgabe der Weltrangliste veröffentlicht. In den Top 15 gab es lediglich zwei Veränderungen, in den Top 100 findet sich hingegen kaum mehr ein Spieler auf dem Weltranglistenplatz des Vormonats wieder. Timo Boll ist wie zu Jahresbeginn auf Position fünf notiert und weiterhin bester Nicht-Asiate im Ranking. Im Januar stand im internationalen Turnierkalender lediglich ein Event, die Hungarian Open, an dem daher viele Akteure teilnahmen. Als Folge hat es die Tischtennis-Weltrangliste gehörig durcheinander gewirbelt und so blieben bis auf Boll auch die Borussen nicht davon verschont. Kristian Karlsson konnte in Budapest sein Ergebnis aus 2018 nicht bestätigen, als er das Viertelfinale erreicht hatte und büßte dadurch einige Punkte ein. Der Schwede, der im Dezember 2017 letztmals nicht zu den Top 25 gehörte, fiel nun von Rang 24 auf Position 30 zurück. Auch Kamal Achanta (33.) und Anton Källberg (123.) sind in diesem Monat um drei bzw. 13 Plätze schlechter notiert. Einer der Gewinner ist Omar Assar, der wieder auf dem Vormarsch ist nach Rang 53 im Dezember, 47 im Januar und 44 aktuell. Timo Boll belegt Position fünf im Weltranking hinter vier Asiaten. Dominator Fan Zhendong aus China steht seit April 2018 als Nachfolger des besten deutschen Spielers an der Spitze, auf Platz zwei folgt Xu Xin vor Ungarn-Sieger Lin Gaoyuan (beide China), Vierter ist Tomokazu Harimoto aus Japan.