O N L I N E
 
vom 



- Anzeige -

Die Fußball- und Sportzeitung
für Nordrhein-Westfalen

BUNDESLIGA

RL/NRW-LIGA 

NIEDERRHEIN 

MITTELRHEIN 

WESTFALEN 

FRAUEN 

 SPITZENSPORT IN NRW

DATENSCHUTZ     

KONTAKT/IMPRESSUM

                                     Abonnieren Sie hier die wöchentlich und kostenlos erhältliche WESTKICK ePaper-Zeitung
  +++ Der VfL Bochum 1848 hat einen neuen Cheftrainer: Thomas Reis wechselt vom VfL Wolfsburg an die Castroper Straße. +++ Fortuna Düsseldorf leiht Lewis Baker vom FC Chelsea aus +++ Freddy Ruppert wird U23-Europameister über 3.000 Meter Hindernis +++ Maximilian Beister verlässt den KFC Uerdingen. Der 28-Jährige macht von seiner Ausstiegsoption Gebrauch und wechselt zum FC Ingolstadt. +++ Deutlicher 8:1-Testspielerfolg für die SGS Essen gegen Erstliga-Absteiger Borussia Mgladbach. Neuzugang Maria Cristina Lange trifft fünfmal +++ Borussia Mönchengladbach verpflichtet Breel Embolo von Schalke 04 +++ Fecht-EM in Düsseldorf: Deutsches Säbelteam holt die Goldmedaille +++ Verbandstag des Fußballverbandes Niederrhein: Präsident Peter Frymuth für drei weitere Jahre wiedergewählt +++ Bayer 04 Leverkusen hat den Außenstürmer Moussa Diaby vom französischen Fußball-Meister FC Paris Saint-Germain verpflichtet. +++ Handball-BL: Gummersbach und Bietigheim steigen in die 2. Liga ab +++ Die Kölnerin Carola Meyer, 69, steht als erste Frau an die Spitze des Deutschen Hockey-Bundes. Beim Bundestag des DHB im rheinland-pfälzischen Grünstadt erhielt die Vizepräsidentin des Europäischen HockeyVerbandes (EHF) 939 Stimmen der Delegierten, während der bisherige Präsident Wolfgang Hillmann 656 Stimmen bekam. ++ Maximilian Thorwirth gewinnt schnelle 3.000 Meter in 8:02,28 in Pliezhausen. Myhls Freddy Ruppert rennt ebenfalls schnelle 8:06,18 +++ Beim Herrensäbel-Weltcup in Budapest gewann Max Hartung (TSV Bayer Dormagen) im Finale gegen den Koreaner Sanguk Oh 15:12.+++ Matthias Denneburg hört am Ende der Saison als Trainer beim Dülkener FC auf +++ Dimitrios Grammozis wird neuer Chefcoach in Darmstadt +++  Ex-Gladbach-Profi Marcell Jansen ist neuer Präsident des Hamburger SV +++

++ TICKER ++ TICKER ++ TICKER ++ TICKER ++ TICKER ++

 
BeLi: Grefrather 1:1 gegen Neuwerk   
KKA KK: Leader Waldniel spielt 2:2 in Frankfurt 
RL: Oberhausen 5:1 gegen Wuppertal      
MR: Beecker 2:0 gegen Hürth  in Frankfurt 
FR-BL: SGS 2:1 vs MSV 
OL-Ndrh: Straelen - 8. Sieg in Folge      
WF-OL: ASC Dortmund 0:2 vs Ahlen   
KKA MG: Wickrathhahn verliert in Korschenbroich     
Ndrh-Pokal: RWE 2:1 gegen KFC Uerdingen   
Paderborn verlängert mit Baumgart   
LL Ndrh: Giesenkirchen 3:1 gegen Süchteln      
1. BL: Köln verliert 0:1 gegen Gladbach
2. BL: Bochum spielt 2:2 gegen Dresden  
3. BL: Preußen Münster 2:3 vs Viktoria Köln      
WF-Pokal: Rödinghausen schlägt Preußen Münster   
DFB-Pokal: Dortmund gegen Gladbach FC abgesagt 
Niederrheinpokal - Frauen - Die erste Runde  

WESTKICK - Die ePaper-Fußball- und Sportzeitung 

Abonnieren Sie hier die wöchentlich
und kostenlos erhältliche WESTKICK ePaper-Zeitung

 


Auf rund 40 Seiten jede Woche alles rund um den
Fußball und Sport in Nordrhein-Westfalen


BUNDESLIGA AKTUELL
 


 
- Anzeige - 

1. Bundesliga 2019|20
   
Rheinisches Derby: Köln vs Mönchengladbach 0:1
  
  
4. Spieltag (13.-15.9.19)      
Borussia Dortmund - Bayer Leverkusen 4:0
RB Leipzig - Bayern München 1:1
TSG Hoffenheim - SC Freiburg 0:3
Fortuna Düsseldorf - VfL Wolfsburg 1:1
1. FSV Mainz - Hertha BSC 2:1
FC Augsburg - Eintracht Frankfurt 2:1
1. FC Köln - Borussia Mgladbach 0:1
SC Paderborn - FC Schalke 04 So
Union Berlin - Werder Bremen 1:2
                              
Der komplette Spielplan 2019|20

Für unsere Fußballzeitungen suchen wir regelmäßig

Schüler/innen oder Studenten/innen 

als

Freie Mitarbeiter/in oder Praktikant/in

Habt Ihr Interesse, in unserem Team mitzuarbeiten? 
Dann bewerbt Euch per Mail:

WESTKICK Stichwort: WK-Praktikum 
Mönchengladbach Telefon 02161 - 20 80 02 
Mail info@westkick.de 


2. Bundesliga 2019|20

Bochum spielt 2:2 gegen Dresden
 
    
6. Spieltag (13.-16.9.19)      
Hannover 96 - Arminia Bielefeld 0:2
1. FC Heidenheim - Holstein Kiel 3:0
SSV Regensburg - VfB Stuttgart 2:3
St. Pauli - Hamburger SV Mo
SV Darmstadt - 1. FC Nürnberg 3:3
VfL Bochum - Dynamo Dresden 2:2
Greuther Fürth - SV Wiesbaden 2:1
Erzgebirge Aue - VfL Osnabrück 1:0
Karlsruher SC - SV Sandhausen 1:0
                                               
Der komplette Spielplan 2019|20

3. Bundesliga 2019|20

Preußen Münster gegen Viktoria Köln 2:3
    
8. Spieltag (13.-16.9.19)      
FSV Zwickau - KFC Uerdingen 1:2
Eintracht Braunschweig - Hansa Rostock 1:2
Preußen Münster - Viktoria Köln 2:3
FC Ingolstadt - Hallescher FC 2:3
Sonnenhof Großaspach - Bayern München II 2:2
SpVgg Unterhaching - Chemnitzer FC Mo
TSV 1860 München - Carl Zeiss Jena 3:1
1. FC Magdeburg - MSV Duisburg 1:1
SV Meppen - 1. FC Kaiserslautern 6:1
Waldhof Mannheim - Würzburger Kickers 1:2
                                               
Der komplette Spielplan 2019|20

     - Anzeige - 

DFB Pokal 2019/20 

Der Pokalhit: Dortmund gegen Gladbach
 

2. Runde   29.10.19  
1. FC Kaiserslautern - 1. FC Nürnberg  
SC Verl - Holstein Kiel  
MSV Duisburg - TSG Hoffenheim  
1. FC Saarbrücken - 1. FC Köln  
SV Darmtadt - Karlsruher SC  
Bayer Leverkusen - SC Paderborn  
SC Freiburg - Union Berlin  
Fortuna Düsseldorf - Erzgebirge Aue  
VfL Bochum - Bayern München  
Arminia Bielefeld - Schalke 04  
Borussia Dortmund - Borussia Mgladbach  
Hertha BSC - Dynamo Dresden  
VfL Wolfsburg - RB Leipzig  
Werder Bremen - 1. FC Heidenheim  
Hamburger SV - VfB Stuttgart  
FC St. Pauli - Eintracht Frankfurt  


Verlängerung mit Chef-Trainer Steffen Baumgart bis 2021 

Zwei Tage vor dem Beginn der Bundesliga-Saison 2019/2020 hat der SCP07 eine zentrale Personalie geklärt. Chef-Trainer Steffen Baumgart, der noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 hatte, verlängerte die Zusammenarbeit mit dem Verein vorzeitig um ein weiteres Jahr. Die neue Vereinbarung gilt für die Bundesliga und für die 2. Bundesliga. Baumgart hatte seine Tätigkeit beim SCP07 in einer sehr schwierigen Phase begonnen. Dank einer sehr guten Bilanz zum Ende der Saison 2016/2017 schuf er die Grundlage dafür, dass der Verein nach dem Lizenzentzug des TSV 1860 München in der 3. Liga verbleiben konnte. Daraufhin startete die Mannschaft unter seiner Führung durch und katapultierte sich mit zwei Aufstiegen in Folge zurück in die Bundesliga, in der der SCP07 bereits in der Saison 2014/2015 gespielt hatte.

Vize-Europameister Amiri verstärkt die Werkself
 
Bayer 04 Leverkusen hat den U21-Vize-Europameister Nadiem Amiri verpflichtet. Der offensive Mittelfeldspieler unterschrieb beim Werksklub einen bis zum 30. Juni 2024 gültigen Vertrag. Der 22-Jährige wechselt von der TSG 1899 Hoffenheim unters Bayer-Kreuz. "Nadiem Amiri ist dank seiner Schnelligkeit, Zielstrebigkeit, seines ausgeprägten Zugs zum Tor und hervorragender technischer Fähigkeiten genau der Typ Spieler, den wir für unseren Kader noch gesucht haben", so Bayer 04-Sportdirektor Simon Rolfes. "Dass er schon mit Spielern wie Kerem Demirbay, Jonathan Tah, Mitchell Weiser und Kevin Volland in einer Mannschaft gestanden hat, wird ihm sicherlich helfen, sich schnell in unser Team zu integrieren." "Wir hatten uns schon länger mit Nadiem Amiri beschäftigt", betont Rudi Völler, Geschäftsführer Sport bei Bayer 04. "Seine Leistungen bei der zurückliegenden U21-EM haben uns in unserer Überzeugung dann nochmals bestätigt, dass er uns angesichts der Vielzahl an Aufgaben in Bundesliga, Pokal und Champions League weiterhelfen wird." Der Neu-Leverkusener Amiri, der bei der Werkself die Rückennummer 11 tragen wird, hatte die deutsche Auswahl im Halbfinale der U21-Europameisterschaft im Juni in Italien und San Marino mit zwei Treffern und einer Vorlage ins Endspiel geschossen. Dort reichte der Treffer des 24-maligen U21-Nationalspielers jedoch nur zum 1:2-Endstand gegen Spanien. In der Bundesliga hat Amiri bis dato 106 Spiele bestritten, in denen er an 24 Toren beteiligt gewesen ist. Dazu kommen 5 Spiele (1 Tor) im Europapokal. Für den 22-Jährigen ist der Wechsel nach Leverkusen "genau der richtige, nächste Schritt. Natürlich freue ich mich sehr darüber, in der kommenden Saison Champions League spielen zu dürfen. Aber eigentlich geht es mir mehr um die Mannschaft: Sie ist sehr gut besetzt mit vielen jungen, talentierten Spielern und gleichzeitig mit erfahrenen Profis, von denen man lernen und an denen man sich orientieren kann", sagt Amiri. "Ich habe mir den Fußball von Bayer 04 immer sehr gerne angeschaut. Hier wird offensiv und attraktiv Fußball gespielt, mit viel Ballbesitz und schnellen Umschaltmomenten. Das kommt meiner Spielweise zu Gute. Ich will meinen Beitrag dazu leisten, dass die Entwicklung weiterhin positiv ist."

Bochum verpflichtet Ganvoula 
 
Der VfL Bochum 1848 verpflichtet Silvère Ganvoula. Der 23-jährige Angreifer spielte bereits in der Saison 2018/19 für die Blau-Weißen, nachdem er vom belgischen Spitzenclub RSC Anderlecht ausgeliehen wurde. Nun wird daraus eine feste Verpflichtung, über deren Ablösemodalitäten beide Vereine Stillschweigen vereinbart haben. Der Nationalspieler aus dem Kongo (sechs Spiele, ein Tor) hat in seiner Premierensaison beim VfL in 22 Pflichtspielen (21 in der 2. Bundesliga, eins im DFB-Pokal) fünf Tore erzielen können sowie eine Vorlage beigesteuert. Der neue Vertrag ist bis zum 30.06.2023 datiert.


Fortuna Düsseldorf leiht Bernard Tekpetey aus und sichert sich Kaufoption

Fortuna Düsseldorf leiht Bernard Tekpetey vom FC Schalke 04 aus. Der 21-jährige Offensivspieler, der in der letzten Saison maßgeblichen Anteil am Bundesliga-Aufstieg des SC Paderborn hatte, hat einen Vertrag bis 2021 unterschrieben. Fortuna hat sich zudem eine Kaufoption gesichert. Dagegen wird Benito Raman die Fortuna verlassen und zum FC Schalke 04 wechseln. 

Daniel Engelbrecht wird Scouting-Leiter des Talentwerks 
 
Neue Aufgabe für Daniel Engelbrecht beim VfL Bochum 1848. Der bisherige Co-Trainer der A-Junioren übernimmt ab sofort die vakante Stelle des Scouting-Leiters im Talentwerk. Seine Hauptverantwortung liegt bei den Mannschaften U19, U17 und U16, für die er hauptsächlich vor Ort Talente sichten wird. Interne Schulungen und eine enge Absprache mit den Scouting-Koordinatoren Christopher Fischer (U15-U12), Tim Joppe (U11-U9) und Max Sabottka (U8) gehören ebenfalls zu seinem neuen Aufgabengebiet. Talentwerk-Leiter Alexander Richter ist froh über die Neubesetzung: "Das Ganze hat sich in unserer Zusammenarbeit bei der U19 in der Rückrunde entwickelt. Daniel ist ein umgänglicher Typ, verfügt über ein ausgeprägtes Netzwerk und geht mit großer Vorfreude an diese verantwortungsvolle Aufgabe." "Daniel hat sich diese Gelegenheit verdient und wir sind allesamt froh, dass wir ihn weiter bei uns einbinden konnten", sagt Sebastian Schindzielorz, Geschäftsführer Sport beim VfL. "Wir denken, er wird diese Stelle, die nun länger nicht besetzt war, zu unserer vollsten Zufriedenheit ausfüllen." Auch Engelbrecht selbst kann es kaum erwarten, seine neue Aufgabe anzugehen: "Die Arbeit als Co-Trainer hat mir unheimlich Spaß gemacht, ist auf Dauer aber nicht unbedingt das Richtige für mich. Das Scouting ist deshalb eine spannende Herausforderung, die gut zu mir passt. Ich schaue gerne Spiele, bin häufig unterwegs und denke, dass ich mit meinen Kontakten helfen kann, starke Talente für den VfL zu gewinnen. Ich hatte nach meiner Karriere geplant, in jede Sparte reinzuschauen und freue mich nun riesig über das Vertrauen in meine Person."

     - Anzeige - 

Gladbach verpflichtet Torwart Max Grün und leiht Moritz Nicolas an Union Berlin aus 

Borussia Mönchengladbach hat Torwart Max Grün (32) vom Zweitligisten SV Darmstadt 98 verpflichtet. Grün (bisher 9 Bundesliga- und 81 Zweitligaspiele) erhält einen Vertrag bis Juni 2020 und ersetzt in Borussias Torwartteam Moritz Nicolas (21), der auf Leihbasis für zwei Jahre zum Bundesliga-Aufsteiger Union Berlin wechselt. Der Vertrag von Nicolas bei Borussia wurde gleichzeitig bis Juni 2023 verlängert. „Es war unser und Moritz‘ gemeinsamer Wunsch, dass er bei einem anderen Club eine größere Chance auf Spielpraxis bekommt und wir trauen ihm zu, dass er dies bei Union schaffen wird“, so Sportdirektor Max Eberl. „Er ist weiter Bestandteil unserer Zukunftsplanungen auf der Torhüterposition, deshalb haben wir den Vertrag mit ihm verlängert und uns die Option gesichert, ihn nach einem Jahr vorzeitig zu uns zurückzuholen.“ 


Für unsere Fußballzeitungen suchen wir regelmäßig

Schüler/innen oder Studenten/innen 

als

Freie Mitarbeiter/in oder Praktikant/in

Habt Ihr Interesse, in unserem Team mitzuarbeiten? 
Dann bewerbt Euch per Mail:

WESTKICK Stichwort: WK-Praktikum 
Mönchengladbach Telefon 02161 - 20 80 02 
Mail info@westkick.de 


Sebastian Vasiliadis bleibt bis zum 30. Juni 2021
 
Unmittelbar vor dem letzten Meisterschaftsspiel im Jahr 2018 hat der SCP07 eine vorzeitige Vertragsverlängerung mitgeteilt. Sebastian Vasiliadis hat seinen Kontrakt, der bis zum 30. Juni 2020 lief, um ein weiteres Jahr verlängert. Somit wird der vielseitig einsetzbare Mittelfeldspieler dem Verein mindestens bis zum 30. Juni 2021 erhalten bleiben. Vasiliadis kam vor der Saison 2018/2019 vom Drittligisten VfR Aalen an die Pader. Über mehrere Einwechslungen eroberte sich der 21-jährige Rotschopf schnell einen festen Platz in der Startformation der Paderborner. In seinen bislang zwölf Zweitliga-Spielen erzielte Vasiliadis drei Tore und bereitete fünf weitere Treffer seiner Mannschaftskollegen vor. "Sebastian hat sich schnell in Paderborn und in der 2. Bundesliga akklimatisiert. Er ist zu einem wertvollen Bestandteil in unserem Team geworden und kann mit seiner engagierten Spielweise den Unterschied auf dem Platz machen. Auch aufgrund seines Alters gehört ihm die Zukunft, wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit", betont Geschäftsführer Sport Markus Krösche.
  NIEDERRHEIN
  Vereinslinks im FV Niederrhein

Oberliga - Niederrhein 2019|20 
 
   
Sieg Nummero acht in Folge: SV Straelen
 
    
7. Spieltag (15.9.19)      
Sportfreunde Baumberg - Union Nettetal 1:1
Spvg Schonnebeck - 1. FC Monheim 2:2
SF Niederwenigern - Ratingen 1:5
SSVg Velbert - VfB Hilden 1:1
TuRU Düsseldorf - SC Velbert 2:1
TSV Meerbusch - 1. FC Bocholt 2:1
Cronenberger SC - SW Essen 3:1
SV Straelen - FC Kray 4:0
TVD Velbert - 1. FC Kleve 0:1
 
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2019|20

Landesliga Gruppe 1 - Niederrhein 2019|20  
 
6. Spieltag 15.9.2019      
VfB Solingen - SV Wermelskirchen 4:1
SC Düsseldorf - Dinslaken-Hiesfeld 1:3
ESC Rellinghausen - FSV Duisburg 2:3
SF Hamborn - BW Mintard 2:4
Rather SV - VfB Frohnhausen 3:0
MSV Düsseldorf - Duisburger SV 0:0
VfB Speldorf - FC Remscheid 5:3
SpVgg Steele - Osman Dusiburg 2:4
SC Düsseldorf-West - SV Burgaltendorf 4:1
                                            
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2019|20

Landesliga Gruppe 2 - Niederrhein 2019|20
  
7. Spieltag (15.9.19)      
SC Kapellen-Erft - TSV Meerbusch II 2:0
SV Scherpenberg - TuS Lintfort 1:2
Wesel-Lackhausen - Holzheimer SG 2:1
DJK St. Tönis - VfL Rhede 7:1
BW Dingden - Sterkrade-Nord 0:2
SV Niedermörmter - 1. FC Mgladbach 2:2
VSF Amern - SV Sonsbeck 1:2
Krefeld-Fischeln - Bedburg-Hau 4:2
DJK Giesenkirchen - ASV Süchteln 3:1
                      
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2019|20

Bezirksliga Gruppe 3  - Niederrhein 2019|20  

Grefrather 1:1 gegen Neuwerk

 
7. Spieltag (15.9.19)      
SSV Grefrath - Sportfreunde Neuwerk 1:1
Jüchen-Garzweiler - Victoria Mennrath 2:1
SG Kaarst - TuRa Brüggen 2:2
SpVgg. Odenkirchen - SG Gilbach 1:0
SV Uedesheim - 1. FC Viersen 0:3
Teutonia Kleinenbroich - Rheydter Spielverein 3:0
Bayer Dormagen - VfL Willich 2:0
Fortuna Dilkrath - SV Mgladbach 1:0
TDFV Viersen - SV Vorst 3:3
                                                  
Der komplette Spielplan und Ergebnisse - 2019|20

Bezirksliga Gruppe 5 - Niederrhein 2019|20 
 

7. Spieltag 

  15.9.19  
TuB Bocholt - Emmerich-Vrasselt 1:1
Viktoria Buchholz - RW Mülheim 3:1
SV Biemenhorst - Mülheimer SV 5:1
Duisburger FV - Friedrichsfeld 3:0
RSV Praest - Arminia Klosterhardt II 1:0
SuS Dinslaken - SC Bocholt 1:0
Mülheimer FC - TuS Stenern 2:2
DJK Vierlinden - Hamminkelner SV 0:3
1. FC Bocholt II - DJK Lowick  
 
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2019|20

Bezirksliga Gruppe 1 - Niederrhein 2019|20
 
7. Spieltag    15.9.19  
SG Unterrath - Baumberg II 2:1
TSV Solingen - Ratingen II 1:2
SC Reusrath - VfL Benrath 3:2
Sparta Bilk - TSV Eller  
Neuss-Gnadental - HSV Langenfeld 1:0
Lohausener SV - SV Wersten 3:1
VfB Hilden II - FC Büderich 1:1
SSV Berghausen - DSC Düsseldorf 6:3
Kalkum-Wittlaer - TuS Gerresheim 2:3
                                           
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2019|20

Bezirksliga Gruppe 2 - Niederrhein 2019|20
 
7. Spieltag    15.9.19  
ASV Wuppertal - DV Solingen 1:0
Germania Wuppertal - Union Velbert (10.10.)
FC Britannia - VfB Remscheid 1:5
Ayyildiz Remscheid - FSV Vohwinkel 2:1
Kupferdreh-Byfang - ASV Mettmann 4:2
SC Radevormwald - SSVg Heiligenhaus 2:1
Dabringhauser TV - Heisinger SV 3:5
Bergisch Born - 1. FC Wülfrath 0:6
TSV Ronsdorf - SSVg Velbert U23 1:3
 
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2019|20 

Bezirksliga Gruppe 4 - Niederrhein 2019|20
   
7. Spieltag    15.9.19  
SV Budberg - DJK Twisteden 1:5
Viktoria Goch - SV Straelen II 1:3
VfB Homberg II - SF Broekhuysen 2:0
VfL Tönisberg - Wachtendonk-Wankum 0:4
1. FC Kleve II - GSV Moers 2:1
VfL Repelen - TSV Weeze 0:2
Borussia Veen - FC Aldekerk 3:3
SV Sonsbeck II - SV Walbeck 3:0
SV Schwafheim - Moers-Meerfeld 0:1
 
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2019|20

Bezirksliga Gruppe 6 - Niederrhein 2019|20
  
7. Spieltag    15.9.19  
Tusem Essen - Adler Osterfeld 1:0
Phönix Essen - VfB Bottrop 1:0
TuS Essen-West - SC Oberhausen 1:3
Werden-Heidhausen - SF Katernberg 4:2
SC Frintrop - Arminia Klosterhardt 0:1
Spvgg. Sterkrade - FC Bottrop 1:1
FC Überruhr - Union Frintrop 3:1
BW Oberhausen - Fortuna Bottrop 0:4
SF Königshardt - Vogelheimer SV 1:1
                                         
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2019|20

Kreisliga A Kempen-Krefeld 2019|20
  
Spitzenreiter Waldniel spielt "nur" 2:2

  

7. Spieltag    15.9.19  
VSF Amern II - Dülkener FC 4:0
VfR Fischeln II - TSV Krefeld-Bockum 2:2
Hellas Krefeld - Teutonia St. Tönis II 0:0
Viktoria Anrath - VfB Uerdingen 4:4
Hülser SV - TSV Kaldenkirchen 3:6
TIV Nettetal - SV St. Tönis 0:4
OSV Meerbusch - Rhenania Hinsbeck 4:1
SC Waldniel - SC Schiefbahn 2:2
SSV Strümp - Union Nettetal II 11:0
 
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2019|20 


Kreisliga A Mönchengladbach/Viersen 2019|20
 
Wickrathhahn verliert in Korschenbroich
  
5. Spieltag    15.9.19  
Viktoria Mennrath II - Polizei SV MG 3:1
VfB Korschenbroich - BW Wickrathhan 4:1
Viktoria Rheydt - RW Venn 0:2
ASV Süchteln II - SC Hardt 0:1
Türkiyemspor MG - Sportfreunde Hehn 5:1
TuS Wickrath - Red Stars MG 0:10
SC Rheindahlen - 1. FC Viersen II 3:1
Fortuna Mgladbach - spielfrei  
                                        
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2019|20 

Kreisliga B 1 Kempen-Krefeld 2019|20
  

Niederkrüchten verliert gegen Brüggen II
    

7. Spieltag    15.9.19  
Fortuna Dilkrath II - TSV Kaldenkirchen II 2:4
SC Waldniel II - Borussia Oedt II 2:2
Concordia Lötsch - TSF Bracht 0:6
SC Niederküchten - TuRa Brüggen II 0:2
SuS Schaag - SV Vorst II 7:3
SF Leuth - TSV Boisheim 3:2
TVAS Viersen - Rhen. Hinsbeck II 0:1
FC Lobberich-Dyck - Dülkener FC II 3:1
DJK Oberkrüchten   spielfrei  
                                               
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2019|20 

Kreispokal MG|VIE - Viertelfinale
 
1. FC Viersen gegen Giesenkirchen 
  
Achtelfinale       
SV Schelsen - Victoria Mennrath (18.9.)
Rheydter SV - ASV Süchteln (18.9.)
1. FC Viersen - VfL Giesenkirchen (18.9.)
SC Hardt - Teutonia Kleinenbroich (25.9.)
Achtelfinale       
VfB Hochneukirch - Rheydter SV 3:4
SV Schelsen - SC Rheindahlen 2:1
VfL Giesenkirchen - Red Stars 3:0
Victoria Mennrath - 1. FC Mönchengladbach 4:2
SC Hardt - Sp. Neuwerk 2:0
Welate Roj - 1. FC Viersen 1:5
Türkiyemspor - Teutonia Kleinenbroich 2:3 n.V.
Fortuna Mgladbach - ASV Süchteln 10:11 n.E.

Niederrheinpokal 2019|2020 

RWE gegen KFC Uerdingen 2:1
 
2. Runde    3.-5.9.19  
1. FC Viersen - VfB Hilden 1:2
MSV Düsseldorf - 1. FC Kleve 1:4
Sieger Grev/Süd | Ronsdorf  - Sp. Schonnebeck 0:3
ASV Süchteln - FC Kray 1:4 nV
Wuppertaler SV - ESC Rellinghausen (17.9.)
Rather SV - SC Velbert 2:1
FSV Duisburg - Ratingen 1:0
SV Burgaltendorf - Sp. Baumberg 3:1
Viktoria Goch - TVD Velbert 0:2
Jahn Dinslaken Hiesfeld - TSV Meerbusch 3:4 nV
SC Kapellen - SW Essen 3:1
SC Hardt - 1. FC Bocholt (18.9.)
1. FC Monheim - RW Oberhausen 1:3
Turu Düsseldorf - VfB Homberg 3:2
SSVg Velbert - MSV Duisburg (18.9.)
RW Essen - KFC Uerdingen 2:1

Kreispokal KK 2. Runde
 
Leutherheide gegen Amern
  
1. Runde    18.9.19  
TSV Kaldenkirchen - SSV Grefrath (17.9.)
SC Schiefbahn - Teutonia St. Tönis  
TIV Nettetal - VfR Fischeln  
TSF Bracht - SV Vorst  
BSV Leutherheide - VSF Amern  
Hellas Krefeld - Fortuna Dilkrath  
SF Leuth - Hülser SV  
SuS Schaag - SSV Strümp  
DJK Oberkrüchten - TSV Krefeld-Bockum  
Viktoria Anrath - SC Waldniel  
Dülkener FC - Union Krefeld  
Viktoria Krefeld - VfL Tönisberg  
RSG Verberg/Gartenstadt - SV St. Tönis  
Thomasstadt Kempen - TSV Boisheim  
VfL Willich - TuRa Brüggen  
SC Niederkrüchten - FC Traar  



 FRAUEN
 

Niederrheinpokal Frauen 2019|2020 - 1. Runde

Union Nettetal erwartet Budberg 

Die 1. Runde im ARAG Niederrheinpokal, die am 25. August ausgetragen wurde, in der Übersicht: SV Biemenhorst (BL) - SV Hemmerden (NL) 1:2 + PSV Wesel-Lackhausen (LL) - VfR SW Warbeyen (NL) 2:9 + SV Rhenania Bottrop (BL) - CfR Links (NL) 4:3 + DJK Arminia Klosterhardt (LL) - Viktoria Winnekendonk (NL) 3:5 + GW Lankern (LL) - DJK TuSA 06 (NL) 4:1 + SV Rosellen (LL) - Jägerhaus Linde (NL) 2:0 + Union Nettetal (LL) - SV Budberg (RL) (3.10.) + SV Veert (BL) - 1. FC Mönchengladbach (NL) 0:11 + SV Spellen (BL) - SV Eintracht Solingen (NL) 1:8 + HSV Langenfeld (LL) - GSV Moers (RL) (3.10.) + TSV Kaldenkirchen (LL) - SpVgg. Steele (NL) 2:4 n.V. + DJK Adler Union Frintrop (LL) - SV Heißen (NL) 1:3 + FSC Mönchengladbach (LL) - BV Borussia Bocholt (RL) (3.10.) + Gelb-Weiß Hamborn (BL) - TG 04 Hilgen (BL) 3:5 + SV Urdenbach (BL) - TV Asberg (BL) 6:0 + Fortuna Wuppertal (LL) - SuS Niederbonsfeld (LL) 3:4 n.E.

     - Anzeige - 

Frauen 1. Bundesliga 2019|20 

SGS vs MSV 2:1 - Petzelbergers Siegtreffer in der Nachspielzeit
  
3. Spieltag   15.9.19  
1. FC Köln - Turbine Potsdam 1:2
1. FFC Frankfurt - USV Jena 4:1
SGS Essen - MSV Duisburg 2:1
VfL Wolfsburg - TSG Hoffenheim 3:0
Bayern München - Bayer Leverkusen 1:2
SC Freiburg - SC Sand 0:0

Frauen 2. Bundesliga Nord 2019/20 

Gütersloh 4:2 in Hoffenheim
 
4. Spieltag    15.9.19  
Turbine Potsdam II - Bayern München II 2:3
Werder Bremen - FC Ingolstadt 2:0
TSG Hoffenheim II - FSV Gütersloh 2:4
VfL Wolfsburg II - 1. FC Saarbrücken 3:1
BV Cloppenburg - Borussia Mgladbach 1:3
Arminia Bielefeld - SV Meppen 1:5
1 FFC Frankfurt II - SG Andernach 2:6

Regionalliga West - Frauen 2019|20

Budberg gegen Bocholt 1:5

   
4. Spieltag   15.9.19  
VfL Bochum  - SV Menden 10:1
SV Bökendorf - Borussia Mgladbach II 0:2
SV Budberg - Borussia Bocholt 1:5
Alemannia Aachen - 1. FC Köln II 2:3
Vorwärts Spoho - SGS Essen U20 4:2
GSV Moers - 1. FFC Reckllinghausen 2:2
Berghofen - Herforder SV 3:0


Frauen Niederrheinliga 2019|20 
 
3. Spieltag: 15.9.19      
SV Walbeck - CfR Links 2:2
SW Warbeyen - (SSVg Velbert) n.ang. 2:0w
Jägerhaus Linde - 1. FC Mgladbach 0:2
MSV Duisburg II - SGS Essen III 9:0
V. Winnekendonk - Sp. Steele 3:0
SV Heißen - Eintracht Solingen  
TuSa Düsseldorf - SV Hemmerden  

Frauen Landesliga 1 Niederrhein 201920 
 
3. Spieltag: 15.9.19      
TuRa Brüggen - TSV Kaldenkirchen 2:3
DJK Barlo - Duisburger FV 3:3
Wesel Lackhausen - GW Lankern 1:1
GSV Moers II - SV Brünen 1:1
Eintracht Emmerich - Linner SV 5:1
Union Nettetal - SV Rees 4:1
SV Budberg II - Borussia Bocholt II  

Frauen Landesliga 2 Niederrhein 2019|20 
 
3. Spieltag: 15.9.19      
Arminia Klosterhardt - FSC Mönchengladbach 5:1
SúS Niederbonsfeld - Neuss Weissenberg 3:1
Bayer Wuppertal - BW Fuhlenbrock 6:0
SV Rosellen - Fortuna Wuppertal 2:0
HSV Langenfeld - Gustorf Gindorf 1:2
Union Frintrop - spielfrei  
DSC Düsseldorf - spielfrei  

Frauen Mittelrheinliga 2019|20
   
2. Spieltag: 15.9.19      
Jüngersdorf-Stütgerloch - Waldenrath-Straeten 2:1
SC West Köln - SF Uevekoven 2:4
Eintr. Hohkeppel - Alemannia Aachen II 2:3
Fortuna Köln - Sp. Ippendorf 4:1
Allner Bödingen - Bayer Leverkusen II 2:6
BW Biesfeld - GW Brauweiler  

Frauen Mittelrhein Landesliga 1 2019|20
 
2. Spieltag: 15.9.19      
TuS Birk - TSV Wolsdorf 3:1
SV Eulenthal - SV Menden II (20.10.)
Bergfried Leverkusen  - Wesseling Urfeld 0:4
Deutz - SSV Berzdorf  
Sp. Ippendorf II   spielfrei  
BW Biesfeld II - Union Rösrath (18.9.)

Frauen Mittelrhein Landesliga 2 2019|20 
   
2. Spieltag: 15.9.19      
SG Oleftal - SC Dirmerzheim 2:1
SV Weiden - (BW Königsdorf) n.ang. 2:0w
Eintr. Kornelimünster - Südwest Köln 4:1
VfR Unterbruch - Vorwärts Spoho II 5:2
TV Konzen - SC Wißkirchen 5:1
Fortuna Köln II - Efferener BC 7:0

Westfalenliga  Saison 2019|20   
4. Spieltag: 15.9.19      
VfL Bochum II - Fortuna Freudenberg 0:1
Wacker Mecklenbeck - BSV Ostbevern 1:2
SSV Rhade - SC Wiedenbrück 9:2
Arminia Ibbenbüren - SV Höntrop 3:0
Sp. Siegen - Germ. Hauenhorst 5:0
Kutenhausen-Todtenh. - FSV Gütersloh II 2:4
VfL Billerbeck - spielfrei  

Westfalen - Landesliga 1 - Saison 2019|20 
 
4. Spieltag: 15.9.19      
SV Spexard - SC Enger 0:3
TuS Langenheide - BV Werther 2:1
Germania Stirpe - SV Thülen 9:4
Herforder SV II - SC Borchen 0:8
Hövelhofer SV - Arminia Bielefeld II 5:3
TuS Sennelager - Ottbergen-Bruchhausen 1:2
FC Donop-Voßheide - Phönix Höxter (19.10.)

Westfalen - Landesliga 2 - Saison 2019|20
  
4. Spieltag: 15.9.19      
SSV Buer - SC Drolshagen 4:5
Sp. Berghofen II - FC Iserlohn 1:0
FC Finnentrop - Eintracht Dorstfeld 6:0
BSV Heeren - Sp. Horsthausen 2:4
Borussia Dröschede - LTV Lüdenscheid 12:0
SV Hohenlimburg - spielfrei  
SV Oesbern - spielfrei  

Westfalen - Landesliga 3 - Saison 2019|20
  
4. Spieltag: 15.9.19      
Arminia Ibbenbüren II - SG Telgte 3:0
Fortuna Gronau - SV Herbern 1:1
FC Oeding - GW Nottuln 2:2
SC Gremmendorf - Union Wessum 0:1
BSV Brochterbeck - SG Coesfeld 2:2
Concordia Flaesheim - Borussia Emsdetten 1:5
SuS Scheidingen - GW Amelsbüren 2:2
  
 
  MITTELRHEIN
  Vereinslinks im FV Mittelrhein

Mittelrheinliga 2019|20  
 
Beecker 2:0 gegen Hürth
Marc Kleefisch und Armand Drevina treffen

 
4. Spieltag   15.9.19  
FC Wegberg-Beeck - FC Hürth 2:0
1. FC Düren - SV Breinig 4:1
FC Hennef - Fortuna Köln II 3:2
Wesseling-Urfeld - Freialdenhoven 1:4
BW Friesdorf - SV Eilendorf  
FC Pesch - Viktoria Arnoldsweiler 3:2
Deutz 05 - Siegburger SV 0:1
VfL Vichttal - SpVg Frechen 0:2
    
Die Spiele 2019|20

Landesliga Mittelrhein - Staffel 1  2019|20 
 
4. Spieltag   15.9.19  
Viktoria Köln II - TuS Oberpleis 0:3
SpVg. Porz - VfL Alfter 0:1
SV Wachtberg - FV Wiehl 2:3
Germania Windeck - 1. FC Spich 2:0
SSV Merten - Lindenthal-Hohenlind 3:2
SV Schlebusch - Bonn-Endenich 3:0
SG Köln-Worringen - SC Rheinbach 0:0
Homburg-Nürmbrecht - FV Bad Honnef 2:1
     
Die Spiele 2019|20

Landesliga Mittelrhein - Staffel 2  2019|20
 
4. Spieltag   15.9.19  
SF Düren - 1. FC Düren II 0:7
Arminia Eilendorf - Germania Teveren 3:1
Herha Walheim - TSC Euskirchen 2:1
GW Brauweiler - Union Schafhausen 2:2
GKSC Hürth - SV Rott 0:3
SC Brühl - Kohlscheider BC 2:2
Germania Erfstadt - Glesch-Paffendorf 3:3
SW Dpüren - Verlautenheide 3:2
                            
Die Spiele 2019|20

Bezirksliga Mittelrhein - Staffel 1  2019|20
 
4. Spieltag: 15.9.19      
Heiligenhauser SV - Sp. Frechen II 2:5
BW Köln - SC West Köln 2:2
SC Frielingsdorf - FC Hürth II 3:4
Viktoria Frechen - Rheingold Poll 6:1
SV Altenberg - TuS Marialinden 2:1
Germania Geyen - Rheinsüd Köln 3:1
Köln Flittard - FC Leverkusen 4:2
Westhoven Ensen - Eintr. Hohkeppel 3:3

Bezirksliga Mittelrhein - Staffel 2  2019|20
 
6. Spieltag: 15.9.19      
Wahlscheider SV - SC Uckerath 1:0
TuRa Oberdrees - 1. FC Niederkassel 5:2
SV Bergheim - TuS Mondorf 1:4
TuS Buisdorf - VfR Hangelaer 2:2
Hertha Rheidt - Oberkasseler FV 0:2
Bröltaler SC - SSV Bornheim 0:1
Neunkirchen Seelscheid - SV Niederbachem 3:1
SV Beuel - TV Hoffnungsthal 0:3
RW Merl - spielfrei  

Bezirksliga Mittelrhein - Staffel 3  2019|20
 
4. Spieltag: 15.9.19      
SV Sötenich - Kurdistan Düren 1:4
Jugendsport Wenau - Chlodwig Zülpich 4:2
TuS Mechernich - Hilal Maroc 1:2
BW Kerpen - SW Nierfeld 3:3
Habbelrath Grefrath - TuS Langerwehe 1:2
BW Königsdorf - Welldorf Güsten 3:1
Türkischer SV Düren - SG Voreifel 4:1
TSV Schönau - RW Ahrem  

Bezirksliga Mittelrhein - Staffel 4  2019|20
  
4. Spieltag: 15.9.19      
FC Haaren - SG Stolberg 2:3
SV Helpenstein - FC Wegberg Beeck II 0:4
Heinsberg Lieck - FV Vaalsquartier 4:0
Alemannia Mariadorf - Sparta Gerderath 3:0
FC Roetgen - Lich Steinstraß 1:3
Columbia Donnerberg - Germ. Eicherscheid 4:5
Rheinland Dremmen - Raspo Brand 2:2
Concordia Oidtweiler - Würm Lindern  


Neubesetzung im Jugendbereich 

Der bisherige Coach der U17, Sascha Eller, wird zur kommenden Saison Trainer der U19 Mannschaft von Alemannia Aachen. Zudem wird Eller Jugendkoordinator für die Mannschaften U19 und U17. Damit übernimmt er das Amt von Aimen Demai. Der 36-Jährige wird wiederum zur neuen Saison Trainer der U17. "Uns ist es wichtig, dass wir im Jugend- und Seniorenbereich nachhaltig arbeiten. Wir wollen auch im Unterbau der 1. Mannschaft Kontinuität und eine größere Durchlässigkeit nach oben schaffen. Mit Aimen und Sascha haben wir zwei Personalien in unseren eigenen Reihen, die in der Vergangenheit sehr gute Arbeit geleistet haben. Daher ist es umso wichtiger, dass wir beide an den Verein binden konnten. Mich freut es inbsesondere, dass ich Aimen trotz der Tatsache, dass er sich beruflich umorientieren wollte, überzeugen konnte die B-Junioren in der Bundesliga zu trainieren", sagt Alemannia Aachens Cheftrainer und Kaderplaner Fuat Kilic. "Jetzt steht die Kaderplanung der U19 und U17 im Vordergrund", gibt Sascha Eller Einblick in die ersten Arbeitsschritte als Jugendkoordinator. "Für mich ist es wichtig, die Schnittstelle von der Regionalliga Mannschaft zur Jugend auszufüllen und mit Fuat Kilic einen guten Austausch zu haben." Mit Blick auf die Saison 2018/ 2019, in der die U19 den Klassenerhalt in der A-Junioren Bundesliga schaffte, die U17 und U16 in die höchsten Spielklassen aufstiegen, sagt Eller: "Das ist ein Wahnsinns-Unterbau. Das schaffen meist nur Bundesligisten mit einem ganz anderen finanziellen Hintergrund. Für die Region und den Fußballverein Alemannia Aachen ist das ein tolles Aushängeschild."


- Anzeige - 


SV Auweiler-Esch erhält Sepp-Herberger-Urkunde 

Der SV Auweiler Esch 1959 wurde mit der Sepp-Herberger-Urkunde der DFB-Stiftung Sepp Herberger im Bereich „Resozialisierung“ ausgezeichnet. Der Vorsitzende des Fußballkreises Köln, Werner Jung-Stadié, nahm die Ehrung gemeinsam mit dem Kölner Ehrenamtsbeauftragten Heinz Osten im Rahmen einer Mitgliederversammlung vor. Die beiden Vereinsvorsitzenden Marco Hartel und Bernd Maurer nahmen die Auszeichnung nach einer kurzen Laudatio von Werner Jung-Stadié unter dem Beifall der erschienenen Mitglieder in Empfang. Der SV Auweiler-Esch ist schon in den vergangenen Jahren stets durch sein besonderes auch soziales Engagement positiv in Erscheinung getreten, wurde zudem bei der Aktion „2:0 für ein Willkommen“ unter anderem ausgezeichnet. Außerdem arbeitet der Verein schon seit einigen Jahren mit dem in Köln ansässigen Verein "Brücke Köln e.V.“ zusammen, der im Bereich der Kriminalprävention an der Schnittstelle von Jugendhilfe und Strafjustiz tätig ist. "Brücke Köln" vermittelt unter anderem Jugendliche und Heranwachsende, die Sozialstunden ableisten müssen, an Vereine. Der SV Auweiler-Esch ist einer dieser Klubs. Wichtig ist dem SV, sich mit diesen Personen individuell zu beschäftigen. Dies führt für die betroffenen Jugendlichen immer wieder zu dem Wunsch, sich den Auweiler-Eschern als reguläres Mitglied anzuschließen. In den letzten Jahren hat der Verein zusätzlich eine Reihe anderer erwähnenswerter sozialer Aktionen und Projekte ins Rollen gebracht. 2016 wurde für 80.000 € Eigenleistung ein Soccer-Court gebaut, 2019 für 7.000 € ein Beachsoccer-Platz mit „Chillout-Lounge“. Beide Plätze werden mittlerweile von Jugendlichen aus ganz Köln genutzt. Diese kommen beispielsweise aus Holweide in die Martinusstraße mit der Begründung, so etwas Tolles in ihrem Stadtteil nicht zu finden (fvm).

Für unsere Fußballzeitungen suchen wir regelmäßig

Schüler/innen oder Studenten/innen 

als

Freie Mitarbeiter/in oder Praktikant/in

Habt Ihr Interesse, in unserem Team mitzuarbeiten? 
Dann bewerbt Euch per Mail:

WESTKICK Stichwort: WK-Praktikum 
Mönchengladbach Telefon 02161 - 20 80 02 
Mail info@westkick.de 


 
 
 


WESTFALEN
Vereinslinks im FV Westfalen

Westfalenpokal: Runde 2

Rödinghausen vs Preußen Münster 4:3
 
2. Runde    11.+12.9.19  
TuS Tengern - TuS Haltern 0:3
Delbrücker SC   Sportfreunde Lotte 0:4
SV Rödinghausen - Preußen Münster 4:3 n.E.
SG Wattenscheid - SV Lippstadt (2.10.)
RW Maaslingen - GW Nottuln 2:1
West. Langenbochum - SV Schermbeck 1:6
Ibbenbürener Spvg. - SV Herbern 0:2
Post TSV Detmold - Sp. Steinhagen 1:2
Preußen Espelkamp - VfL Holsen 2:1
SG Finnentrop/Bamenohl - RSV Meinerzhagen 1:3
BSV Menden - SV Hohenlimburg 3:2
FC Altenbochum - SC Wiedenbrück 3:5 n.E.
TuS Ennepetal - Westfalia Herne 2:0
DSC Wanne Eickel - Conc. Wiemelshausen 6:1
SC Neheim - FC Gütersloh 3:2
Sp. Hagen - SV Sodingen 3:1

Westfalen Oberliga 2019|20

ASC Dortmund verliert gegen Ahlen
 
6. Spieltag (15.9.19)      
SC Wiedenbrück - Hammer SpVg 2:2
Kaan-Marienborn - Sportfreunde Siegen 1:3
Westfalia Rhynern - SV Schermbeck 2:0
TuS Ennepetal - Westfalia Herne 1:2
Eintracht Rheine - Holzwickeder SC 2:4
Preußen Münster II - SC Paderborn II 3:2
TSG Sprockhövel - RSV Meinerzhagen 0:2
FC Gütersloh - TuS Erndtebrück 2:1
ASC Dortmund - RW Ahlen 0:2
                                            
Der komplette Spielplan 19|20

Westfalenliga Staffel 1 2019|20
  
6. Spieltag (15.9.19)      
Borussia Emsdetten - SpVgg Vreden 2:1
1. FC Gievenbeck - Fichte Bielefeld 2:6
VfL Theesen - Victoria Clarholz 0:4
SC Roland - TuS Hiltrup 3:2
GW Nottuln - Delbrücker SC 4:2
TuS Tengern - SuS Neuenkirchen 1:2
SC Herford - SV Spexard 0:1
SV Rödinghausen II - spielfrei  
                                        
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2019|20

Westfalenliga Staffel 2 - 2019|20
 
6. Spieltag (15.9.19)      
YEG Hassel - SV Hohenlimburg 1:1
TuS Sinsen - Spvgg. Erkenschwick 0:4
SC Neheim - BSV Schüren 6:2
Wiemelhausen - DSC Wanne-Eickel 4:0
TuS Hordel - SG Finnentrop 0:2
FC Iserlohn - FSV Gerlingen 3:3
Westfalia Wickede - Lüner SV 3:1
FC Lennestadt - SV Sodingen 3:2
FC Brünninghausen - spielfrei  
                                          
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2019|20

Landesliga - Staffel 1 - 2019|20 
 
6. Spieltag 15.9.2019      
Eidinghausen-Werste - Bad Oeynhausen 0:3
FC Kaunitz - Hövelhofer SV 1:1
Bad Westernkotten - FC Nieheim 4:0
TuS Bruchmühlen - Preußen Espelkamp 0:6
RW Maaslingen - SC Verl II 0:4
SC Peckeloh - Spvg. Steinhagen 4:0
SpVg. Beckum - SuS Westenholz 1:2
Spvg Brakel - VfL Holsen 2:1
                                          
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2019|20

Landesliga - Staffel 2 - 2019|20 
 
6. Spieltag 15.9.2019      
SC Drolshagen - RW Hünsborn 1:2
RW Erlinghausen - SpVg Olpe 4:3
spielfrei - Bad Berleburg  
SV Brilon - SC Obersprockhövel 1:3
SpVg. Hagen - SV Hüsten 5:1
FSV Werdohl - BSV Menden 1:1
Bor. Dröschede - TuS Langenholthausen 0:1
VSV Wenden - spielfrei  
                                   
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2019|20

Landesliga - Staffel 3 - 2019|20 
 
6. Spieltag 15.9.2019      
SuS Kaiserau - FC Frohlinde 1:3
DJK Wattenscheid - Wacker Obercastrop 2:5
SV Wanne - SV Brackel 3:0
Firtinaspor Herne - SpVgg. Horsthausen 1:2
IG Bönen - SSV Buer ausg
SV Hilbeck - Hombrucher SV 3:5
SV Horst-Emscher - Viktoria Resse 2:1
Kirchhörder SC - Westf. Langenbochum 3:0
TUS Bövinghausen - spielfrei  
                                  
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2019|20

Landesliga - Staffel 4 - 2019|20 
 
6. Spieltag 15.9.2019      
Westfalia Gemen - Werner SC 0:2
SV Herbern - Westfalia Kinderhaus 0:2
VfL Senden - SV Mesum 0:3
TuS Altenberge - SC Altenrheine 1:2
Viktoria Heiden - Eintracht Ahaus 2:2
Dorsten-Hardt - RW Deuten 2:1
BSV Roxel - SG Borken 4:0
TuS Wiescherhöfen - spielfrei  
                                        
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2019|20

     
 SPORT IN NRW
LAZ Puma Rhein-Sieg schaut nach vorne 

Im Rahmen des Nikolaus-Hallensportfestes hat der Trainerstab des LAZ Puma Rhein-Sieg die Sportbekleidung für 2019 präsentiert. Dank des Partners Puma konnte der Verein auch für das kommende Jahr die 25 Trainer des LAZ mit hochwertiger modischer Sportkleidung ausstatten. Der sportliche Leiter Thomas Eickmann gab den 200 Zuschauern einerseits einen Rückblick über die sportliche Bilanz der drei Mitgliedsvereine TV Kaldauen, TV Neunkirchen und TV Ruppichteroth im vergangen Jahr. Auf der anderen Seite stellte er den Aufwand des Vereins dar. Die Coaches des LAZ haben pro Woche mehr als 100 Stunden Training gegeben, was sich auf 4.000 Trainingsstunden im Jahr 2018 summiert! Daraus errechnet sich nach Angaben von Eickmann allein ein Aufwand von 40.000 Euro allein für den Trainerstab. Mehr als 20.000 Euro fallen für die Athleten und Athletinnen des LAZ Puma an Startgebühren, so dass sich für den Verein Ausgaben von mehr als 60.000 Euro ergeben. Dieser Aufwand ist natürlich nur mit tatkräftiger finanzieller Unterstützung von Sponsoren möglich. Daher dankt der sportliche Leiter Thomas Eickmann allen Partnern des LAZ Puma, die dem Verein die Treue halten und ihn unterstützen! Zu großem Dank ist das LAZ Puma Rhein-Sieg auch der Stadt Siegburg für das frisch renovierte Stadion in Siegburg verpflichtet, das im Mai eingeweiht worden ist. Sein Dank spricht Eickmann auch den drei LAZ-Vereinen für ihr Vertrauen in die Trainer und Sportler aus! Abschließend gibt der sportliche Leister auch einen sportlichen Ausblick für das kommende Jahr. Das Wettkampfjahr beginnt Ostermontag mit dem Osterlauf in Ruppichteroth. Es folgt Pfingstmontag das große Pfingstsportfest in Siegburg. Am 16. Juni fällt der Startschuss für den Pi-Lauf in Neunkirchen. Der 28. Juni steht im Zeichen des Mittsommernachtsmeeting in Siegburg. Der 13. Hit Citylauf mit der Deutschen Meisterschaft im 10 km Straßenlauf wird zum 100 jährigen Jubiläum des Laufes um den Michaelsberg ein Highlight der Stadt Siegburg. Den Saisonabschluss bildete am 1. Dezember 2019 das Nikolaus-Hallensportfest für die kleinen Nachwuchsathleten.
 REGIONALLIGA
 

Regionalliga West Saison 2019|20  
 
Oberhausen 5:1 gegen Wuppertal
 
 
8. Spieltag (14.9.19)      
RW Oberhausen - Wuppertaler SV 5:1
SG Wattenscheid - Alemannia Aachen Mo
TuS Haltern - SV Rödinghausen 1:5
1. FC Köln U23 - Borussia Dortmund U23 0:3
VFB Homberg - Fortuna Düsseldorf U23 2:4
SC Verl - Borussia Mgladbach II 5:3
FC Schalke 04 U23 - Fortuna Köln So
Bonner SC - Bergisch Gladbach 0:2
SV Lippstadt - RW Essen 2:4
Sportfreunde Lotte - spielfrei  
 
Der komplette Spielplan 2019|20

     - Anzeige - 

Alemannia verpflichtet Stipe Batarilo 

Die Alemannia hat sich die Dienste von Stipe Batarilo gesichert. Der 24-jährige Mittelfeldspieler, der in den letzten drei Spielzeiten für den SC Wiedenbrück aktiv war, bringt es auf bislang 130 Einsätze (15 Tore) in der Regionalliga West. Ausgebildet wurde er im Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Köln. Mit dieser Verpflichtung wird bei den Schwarz-Gelben die freigewordene Kaderstelle nach dem Weggang von Ilias Azaouaghi neu besetzt. "Wir freuen uns, dass wir mit Stipe einen weiteren spielstarken und kreativen Spieler hinzugewinnen konnten, der seine Qualitäten in der Regionalliga bereits unter Beweis gestellt hat", sagt Fuat Kilic. "Ich bin froh, dass der Wechsel geklappt hat und die Alemannia mir die Chance gibt. Dafür bin ich sehr dankbar", äußert sich der Neuzugang über sein Engagement am Tivoli.


- Anzeige - 


Alemannia Aachen verpflichtet Daniel Hammel 
 
Alemannia Aachen konnte ihre Planstelle im Offensivbereich erfolgreich besetzen: Vom Südwest-Regionalligisten Eintracht Trier wechselt Daniel Hammel zu den Schwarz-Gelben. Der torgefährliche Stürmer war in der letzten Saison mit elf Treffern und sechs Vorlagen bester Scorer der Trierer. Hammel bindet sich für zwei Jahre an den Aachener Traditionsklub. Alemannias Cheftrainer Fuat Kilic hatte die Verpflichtung des 23-Jährigen in den letzten Tagen vorangetrieben. "Wir freuen uns, dass es geklappt hat, Daniel Hammel für die Alemannia zu gewinnen", sagt Kilic. "Daniel war von Anfang an einer unserer Wunschkandidaten für die zentrale Position in der Offensivreihe. Daniel ist ein robuster Mittelstürmer, der seine Torgefährlichkeit in der Regionalliga Südwest erneut unter Beweis gestellt hat. Zudem passt er hervorragend ist unser Anforderungsprofil." Daniel Hammel kommt insgesamt auf 64 Regionalligaspiele. In der zurückliegenden Spielzeit absolvierte der 1,91 Meter große Angreifer 27 Partien für Eintracht Trier (11 Tore). Zuvor spielte Hammel für die U23 des 1. FC Kaiserslautern. Im Trikot der "Roten Teufel" war Hammel in 37 Spielen (11 Tore) unterwegs.


     
 SPORT IN NRW
  
Konstanze Klosterhalfen rennt deutschen Rekord 

Deutsche Rekorde läuft Konstanze Klosterhalfen nahezu wie am Fließband. Am Sonntag gelang der 22-Jährigen beim Diamond League Meeting in Stanfort (USA) ein neues Meisterstück! In 8:20,07 Minuten verbesserte sie ihren eigenen deutschen Rekordüber 3.000 Meter um fast zehn Sekunden. "Koko" Klosterhalfen beeindruckt immer wieder aufs Neue und passende Superlative müssten eigentlich erst noch erfunden werden. Mit einem taktischen weltklasse Rennen hielt sich die Studentin in Standfort über viele Runden in der Verfolgergruppe, bevor sie ihre Aufholjagd startete. Am Ende konnte sie nur eine Athletin nicht mehr überholen: die Niederländerin Sifan Hassan verbesserte den Europarekord auf 8:18,49 Minuten. Keine zwei Sekunden nach ihr kam Konstanze Klosterhalfen, die seit dem letzten Herbst in den USA lebt und studiert, ins Ziel. Ihren eigenen deutschen Rekord (8:29,89 Minuten) aus dem Jahr 2017 pulverisierte sie um fast zehn Sekunden.

PUMA Base-Camp: Frischer Wind für den Olympiastützpunkt 

"Natürlich ist das für uns etwas Neues, das hat einiges durcheinandergewirbelt - aber es macht Riesenspaß". TV 01-Manager Michael Huke ist sehr glücklich mit dem PUMA-Base-Camp, das seit dem 22. Mai in Wattenscheid Station macht. Leichtathleten aus vielen Ländern, die allesamt an PUMA, den Ausrüster des TV Wattenscheid 01, gebunden sind, wohnen und trainieren seitdem in Wattenscheid, im Lohrheidestadion und im Olympiastützpunkt an der Hollandstraße. Die Gegebenheiten in Wattenscheid sind eben auch ideal - mit dem Teilzeitinternat stehen Zimmer und Apartments zur Verfügung, die die Athleten, die aus Jamaica, Kanada oder auch China kommen, nutzen können. "Das bringt frischen Wind, für die Trainingsplätze und das Internat. Die Idee, das zu machen, kam schnell, nachdem wir uns mit PUMA auf eine Zusammenarbeit geeinigt hatten", sagt Huke. Einzige deutsche Leichtathletin in der internationalen Trainingsgruppe ist die derzeit beste deutsche Sprinterin, Tatjana Pinto. Die gebürtige Münsteranerin, die für Paderborn startet, hatte zuletzt bei den deutschen Meisterschaften in Berlin die Titel über die 100 und die 200 Meter gewonnen. Der Sprinterin gefällt das Gesamt-Konzept in Wattenscheid: "Es liegt alles so nah beieinander, alles ist fußläufig zu erreichen, das Stadion, die Krafträume, da kann man sofort regenerieren auf dem Zimmer, das ist nicht überall so - und auch ein Physio ist Teil der Gruppe." Besonders aber gefällt Pinto die tägliche Arbeit mit der Trainingsgruppe - seit dem März trainiert sie unter neuer Ägide: "Hauptsprache ist Englisch, das funktioniert, mit den Chinesen ist es etwas schwieriger mit der Kommunikation, aber mit Händen und Füßen geht alles. Wir konzentrieren uns hier voll und ganz auf den Sport, es hat sich viel Positives in der Gruppe entwickelt im Training. Es gibt eine Konkurrenz untereinander, aber auch viel Spaß. Das macht unbewusst sicher viel mit einem, das ist gut für das Selbstbewusstsein." Alle Athleten bereiten sich auf die Weltmeisterschaften in Doha vor - trainiert werden alle von Headcoach Rana Reider. Und der US-Amerikaner ist sehr zufrieden mit der Situation in Wattenscheid: "Wir haben hier alles, was wir brauchen für die WM-Vorbereitung, aber auch für die ganzen europäischen Meetings davor. Wir haben eine gute, starke Gruppe mit positiven Leuten, Wir lachen viel, aber pushen uns auch gegenseitig. Das Selbstvertrauen kommt dann oft von allein. Natürlich kann es in einer so langen Saison immer mal ein paar Dellen geben, aber wir hoffen auf ein Pay-Off in Doha." Bis zum 20. September läuft das PUMA-Base-Camp in Wattenscheid noch, dann geht es direkt zur WM in Doha. Die Zusammenarbeit mit dem Olympiastützpunkt, dem TV Wattenscheid 01 und dem Teilzeitinternat soll aber auch im nächsten Jahr fortgesetzt werden - dann wird höchstwahrscheinlich auch die Olympiavorbereitung der PUMA-Athleten in Wattenscheid stattfinden. Rana Reider: "Das ist der Plan." Für den TV Wattenscheid 01 und Michael Huke eine gute Sache: "Wir hatten jetzt schon ein Treffen von PUMA-Vereinen hier bei uns, und vielleicht wird Wattenscheid ja mal ein zentraler Standort für solche Aktivitäten. So können unsere Top-Athleten auch mal mit den Gästen zusammen trainieren, die Trainer sich austauschen. Sprinttrainer André Ernst und Sprung-Trainer Peter Schnabel haben das auch schon getan. Vor allem danke ich aber auch der Stadt Bochum, der die Einrichtungen gehören und die das hier möglich macht."


- Anzeige -

Fabian Lange ist neuer Cheftrainer beim 1. BC Beuel

Der 1. BC Beuel hat einen neuen Cheftrainer. Fabian Lange wird zukünftig die Geschicke im leistungssportlichen Bereich der Gelb-Schwarzen leiten und gleichzeitig auch die sportliche Leitung der Badminton-Akademie Bonn-Beuel übernehmen. Lange folgt auf Martin Lemke, der im Dezember sein Amt niedergelegt hatte, um sich zukünftig neuen Herausforderungen außerhalb des Badmintonsports zu stellen. In Beuel ist Fabian Lange kein Unbekannter. Seit 2017 arbeitete er bereits 15 Stunden wöchentlich als Trainer im Verein, neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit als Physiotherapeut in der Praxis von Bundesliga-Physio Gerhard Malz. Dort scheidet Lange nun aus, um sich den Aufgaben eines Cheftrainers in Vollzeit zu stellen. Der Dank des Vorstands geht an Gerhard Malz, der seinerzeit den Wechsel von Fabian Lange an den Rhein überhaupt erst möglich gemacht hatte. Mit Fabian Lange hat sich der Vereinsvorstand für eine interne Nachbesetzung entschieden: „Wir hatten einige interne und externe Kandidaten, die für als Nachfolger von Martin Lemke in Betracht gekommen sind“, so BC-Vorsitzender Roland Maywald. Die leistungssportlichen Strukturen im Verein seien allerdings einzigartig und würden sich stark von allen anderen Vereins- und Verbandsstrukturen unterscheiden. „Ein externer Nachfolger hätte eine lange Einarbeitungsphase gebraucht. Fabian kennt unser System und kann in seiner neuen Aufgabe direkt loslegen.“ Maywald weiter: „Als gelernter Physiotherapeut, ausgebildeter A-Trainer und ehemaliger Landestrainer verfügt er über den notwendigen fachlichen Hintergrund. Gleichzeitig hat uns sein strukturiertes Arbeiten sowie der Umgang mit den Spielern und ihren Eltern auf und neben dem Feld in den vergangenen zwei Jahren überzeugt. Wir haben volles Vertrauen, dass er in der aktuellen Situation für uns der Richtige ist.“ Der 30-jährige, neue Cheftrainer freut sich auf die neuen Herausforderungen: „Es wird viel Kommunikation und Organisation auf mich zukommen, worauf ich mich auch freue. Noch vor einigen Jahren hätte ich nie damit gerechnet einmal Cheftrainer beim 1. BC Beuel zu werden. Der Club ist für mich deutschlandweit die beste Adresse was das Vereinsbadminton angeht. Die Infrastruktur, das Team drum herum, die Begeisterung der Eltern, die vielen ehrenamtlichen Helfer und natürlich die ambitionierten Athleten machen es für mich rund.“ Lange zur Seite steht ein motiviertes Trainerteam in dem Marc Krieger, Mathias Cronenberg, Hannah Pohl Thilo Mund Leitungsaufgaben übernehmen.

Bo Kanda Lita Baehre Zweiter beim City-Jump in Ulm
 
Bo Kanda Lita Baehre hat beim Stabhochsprung-Wettkampf am Ulmer Münster hinter dem Polen Piotr Lisek den zweiten Platz belegt. Vor rund 3.000 Zuschauern überquerte der U23-Europameister vom TSV Bayer 04 Leverkusen 5,61 Meter. Die ersten drei Höhen bewältigte Bo Kanda Lita Baehre blitzsauber im ersten Versuch. Auch bei 5,71 Meter war der 20-Jährige nicht chancenlos, touchierte aber die Latte leicht mit der Hüfte. "Er muss mehr Energie in den Stab bringen", sagte Zehnkampf-Europameister Arthur Abele. Nachdem Piotr Lisek die Siegerhöhe von 5,81 Meter geschafft hatte, versuchte er sich vergeblich an 6,00 Metern. Mitte Juli hatte er in Monaco bereits 6,02 Meter übersprungen.