O N L I N E
 
vom 



- Anzeige -

Die Fußball- und Sportzeitung
für Nordrhein-Westfalen

BUNDESLIGA

RL/NRW-LIGA 

NIEDERRHEIN 

MITTELRHEIN 

WESTFALEN 

FRAUEN 

 SPITZENSPORT IN NRW

TITELSEITE     

KONTAKT/IMPRESSUM

                                     Abonnieren Sie hier die wöchentlich und kostenlos erhältliche WESTKICK ePaper-Zeitung
  +++ Fernando Carro wird  neuer Geschäftsführer von Bayer 04 Leverkusen +++  Kieran Schulze-Marmeling wird Chefscout beim Adlerclub +++ "Team Deutschland-Achter": Richard Schmidt und Malte Jakschik gewinnen Leipziger Langstrecke +++ Karsten Neitzel neuer Chef-Trainer an der Hafenstraße -  RWE und Argirios Giannikis trennen sich einvernehmlich +++ Patrick Fabian verlängert in Bochum bis 2019 +++ U23-Spieler Jannik Borgmann erhält Profivertrag bei Preußen Münster +++ Vertrag verlängert: Jeff Saibene unterschreibt bis 2021 bei Arminia Bielefeld +++ Anne Sauer und Andrea Sanita Deutsche Florett-Meister 2018 +++ DFB entbindet Bundestrainerin Steffi Jones von Aufgaben +++ Fortuna Düsseldorf verpflichtet senegalesisches Talent Jean Ndecky +++ Südkorea gewinnt Mannschafts-Weltcup in Heidenheim/ Deutsche Degen-Herren Elfte +++ Bis 2021 - Leverkusens Kapitän Lars Bender verlängert vorzeitig +++ André Ramalho wechselt von Bayer 04 Leverkusen zu Red Bull Salzburg +++ Der Deutsche Hockey-Bund hat bekannt gegeben, dass die FINAL FOUR der Damen und Herren am 9./10. Juni 2018 beim Crefelder HTC stattfinden werden. +++ Argirios Giannikis übernimmt an der Hafenstraße - 37-jähriger Fußballlehrer neuer Chef-Trainer von Rot-Weiss Essen +++ 3. Finaltag der Amateure am Pfingstmontag 2018  +++ Lukas Bellmann gewinnt Saisonauftakt der Degenfechter +++ Thomas Kleine und Axel Bellinghausen neue Co-Trainer bei Fortuna Düsseldorf +++ Deutschen Hockey-Herren und Damen werden bei der EM in Amsterdam jeweils 4 +++

++ TICKER ++ TICKER ++ TICKER ++ TICKER ++ TICKER ++

 
3. BL: Padeborn & Magdeburg Aufstieg!     
KKA KK: Dülken gegen Amern II    
DFB-Pokal: Bayer verliert gegen Bayern  
KK Pokal: Union Nettetal vs Fortuna Dilkrath
1. BL: Top-Spiel Dortmund 4:0 vs Leverkusen
RL: KFC gegen Fortuna und bei BMG U23 
2. BL: Macht Düsseldorf den wichtigen Schritt?     
MR: Herkenrath nun gegen den Vierten 
LL NDRH: Spitzenspiel Nettetal vs Meerbusch     
OL NRDH: Spitzenreiter Straelen in Speldorf     
Bez 4: Top-Kellerduell: Waldniel - Kaldenkirchen   
WF: ASC Dortmund beim Zweiten  
Frauen-BL: SGS Essen gegen den MSV    
FVM-Pokal: HF Euskirchen vs Alemannia AC 
FVN-Pokal: RWE schon im Finale  
+++ TOPSPORT +++ TOPSPORT +++ 
Starke Marathonzeit von Laura Hottenrott 
Borussia steht im Finale 

WESTKICK - Die ePaper-Fußball- und Sportzeitung 

Abonnieren Sie hier die wöchentlich
und kostenlos erhältliche WESTKICK ePaper-Zeitung

 


Auf rund 40 Seiten jede Woche alles rund um den
Fußball und Sport in Nordrhein-Westfalen



BUNDESLIGA AKTUELL
 


 
- Anzeige - 

1. Bundesliga 2017/18

Top-Spiel: Dortmund 4:0 vs Leverkusen
   
31. Spieltag (20.-23.4.18)      
Borussia Dortmund  - Bayer Leverkusen 4:0
RB Leipzig - TSG Hoffenheim 2:5
1. FC Köln - Schalke 04 So
Borussia Mgladbach - VfL Wolfsburg 3:0
Eintr. Frankfurt - Hertha BSC 0:3
FC Augsburg - FSV Mainz So
Hamburger SV - SC Freiburg 1:0
Hannover 96 - Bayern München 0:3
VfB Stuttgart - Werder Bremen 2:0
           
Der komplette Spielplan 2017/18

2. Bundesliga 2017/18

Macht Düsseldorf den wichtigen Schritt?
  
31. Spieltag (20.-23.4.18)      
E. Braunschweig - Arminia Bielefeld 0:0
Union Berlin - 1. FC Heidenheim 1:1
Greuther Fürth - VfL Bochum 1:1
SV Sandhausen - SV Darmstadt 1:1
Fortuna Düsseldorf - FC Ingolstadt  
1. FC Kaiserslautern - Dynamo Dresden  
Erzgebirge Aue - MSV Duisburg  
Holstein Kiel - 1. FC Nürnberg  
Jahn Regensburg - FC St. Pauli 3:1
                       
Der komplette Spielplan 2017/18

Für unsere Fußballzeitungen suchen wir regelmäßig

Schüler/innen oder Studenten/innen 

als

Freie Mitarbeiter/in oder Praktikant/in

Habt Ihr Interesse, in unserem Team mitzuarbeiten? 
Dann bewerbt Euch per Mail:

WESTKICK Stichwort: WK-Praktikum 
Mönchengladbach Telefon 02161 - 20 80 02 
Mail info@westkick.de 


3. Bundesliga 2017/18

Paderborn und Magdeburg sind aufgestiegen
  
35. Spieltag (20.-22.4.18)      
VfR Aalen  - VfL Osnabrück So
Werder Bremen II - Carl Zeiss Jena 2:4
RW Erfurt - SG Sonnenhof  0:6
SV Meppen - Sp. Lotte 2:1
Würzburger Kickers - Chemnitzer FC 0:0
Preußen Münster - Hallescher FC   So
1. FC Magdeburg - Fortuna Köln 2:0
Hansa Rostock   - SV Wehen 2:0
FSV Zwickau - Karlsruher SC Mo
SC Paderborn  - Sp. Unterhaching 3:0
                      
Der komplette Spielplan 2017/18

Engin bleibt bis 2021: "Vom Weg des MSV überzeugt" 
 
Der MSV Duisburg hat den Vertrag mit Mittelfeldspieler Ahmet Engin vorzeitig um drei Jahre verlängert. Der 21-Jährige hat einen neuen Kontrakt bis zum Ende der Saison 2020/21 unterzeichnet. "Dass Ahmet sich trotz mehrerer sehr interessanter Angebote für uns entschieden hat, zeigt, dass er vom Weg des MSV überzeugt ist", verdeutlicht Sportdirektor Ivo Grlic. "Er kommt aus der eigenen Jugend, hat sich bei uns durch gebissen - und profitiert jetzt auch davon, dass wir ihn immer gefördert haben. Ich bin froh, dass wir ihn langfristig in ZebraStreifen sehen!"

Andraz Sporar verlässt Bielefeld
 

Offensivspieler Andraz Sporar wird in der Rückrunde nicht mehr für Arminia Bielefeld auflaufen. Der DSC verständigte sich mit dem FC Basel auf ein vorzeitiges Ende des Leihgeschäfts.

Simon Brandstetter wechselt zum SV Wehen 
 
Wiesbaden Simon Brandstetter verlässt den MSV Duisburg und wechselt zur Frühjahrs-Serie zum Drittligisten SV Wehen Wiesbaden. "Simon ist ja schon vor einigen Wochen mit dem Wunsch an uns heran getreten, sich verändern zu dürfen", erklärte Sportdirektor Ivo Grlic. Brandstetter kam in dieser Zweitliga-Saison nur an den ersten sechs Spieltagen für den MSV zum Einsatz. Der heute 27-Jährige war im Sommer 2015 von RW Erfurt nach Meiderich gekommen und erzielte in zweieinhalb Jahren in 50 Pflichtspielen neun Treffer für die Zebras. "Wir möchten uns bei Simon für eine erfolgreiche und gute Zeit beim MSV bedanken und wünschen ihm für seine neue Herausforderung viel Glück und Erfolg, aber auch persönlich alles Gute", sagte Grlic zum Abschied.

Phillip Tietz kommt von Eintracht Braunschweig
 
Mit einem talentierten Stürmer verstärkt der SC Paderborn seine Offensive. Der 20-jährige Phillip Tietz kommt vom Zweitligisten Eintracht Braunschweig an die Pader, wo er einen Vertrag über 2,5 Jahre bis zum 30. Juni 2020 unterschrieben hat. Im Kader der Paderborner erhält er die Rückennummer 15. Von seinem Jugendverein SV Schwülper wechselte der 1,90 Meter große Angreifer im Sommer 2011 in den Nachwuchsbereich von Eintracht Braunschweig. Mittlerweile verfügt der zweifache U20-Nationalspieler für Deutschland über die Erfahrung von zwölf Meisterschaftsspielen in der 2. Bundesliga, in denen er ein Tor erzielt hat. "Phillip hat eine ausgezeichnete Ausbildung bekommen und sich sehr gut weiterentwickelt. Bei uns kann er den nächsten Schritt in seiner Karriere machen. Neben seiner beachtlichen Größe verfügt er über gute technische Fähigkeiten und einen starken Abschluss", freut sich Geschäftsführer Sport Markus Krösche über den gelungenen Transfer. 

                                                   - Anzeige - 

Nils Quaschner am Knie operiert 
 
Der DSC Arminia Bielefeld muss für längere Zeit auf Offensivspieler Nils Quaschner verzichten. Der 23-Jährige wurde am Dienstag nach Absprache mit DSC-Mannschaftsarzt Dr. Andreas Elsner in Augsburg von Dr. Ulrich Boenisch am Knorpel des linken Kniegelenks operiert. Quaschner wird dem DSC damit mehrere Monate lang nicht zur Verfügung stehen.

Kianz Froese erhält Profivertrag bei Fortuna Düsseldorf 
 
Der Mittelfeldspieler wird bis 30. Juni 2019 gebunden Düsseldorf - Seit einem Jahr spielt Kianz Froese für Fortuna Düsseldorfs U23 - und der Kanadier mit kubanischen Wurzeln zahlte das Vertrauen in den vergangenen Monaten zurück. Für seine starken Leistungen in der Regionalliga-Mannschaft wird er nun mit einem bis Juni 2019 datierten Profivertrag belohnt. Der 21-jährige Mittelfeldspieler wurde am 31. Januar 2017 von den Vancouver Whitecaps verpflichtet und erzielte seitdem zehn Treffer in 28 Regionalligaspielen. Froese ist auf verschiedenen Positionen einsetzbar und überzeugte sowohl im zentralen Mittelfeld als auch auf den offensiven Außenbahnen. Bereits während seiner Zeit in der MLS geriet der in Havanna auf Kuba geborene Froese in den Fokus der kanadischen Nationalelf und absolvierte bis dato zwei Länderspiele für die „Canadian Soccer Association“.

Frank Aehlig kommt zum 1. FC Köln 
 
Der 1. FC Köln stellt sich im sportlichen Bereich breiter auf. Frank Aehlig kommt als Leiter der Lizenzspielerabteilung von RB Leipzig. Der 49-Jährige war in Leipzig seit 2014 als Sportkoordinator tätig und arbeitete zuvor unter anderem beim 1. FC Kaiserslautern, dem FC Augsburg und dem VfL Wolfsburg. In Wolfsburg war er in der Saison 2009 /10 an der Seite von FC-Geschäftsführer Armin Veh tätig, der seinerzeit sowohl Trainer als auch Geschäftsführer beim VfL war.

     - Anzeige - 

Christopher Antwi-Adjei bleibt bis zum Jahr 2021

Eine fünfte Vertragsverlängerung kann der SCP vermelden. Flügelstürmer Christopher "Jimmy" Antwi-Adjei bleibt dem Verein für weitere zwei Jahre bis zum 30. Juni 2021 erhalten. Antwi-Adjei kam im Sommer 2017 vom Regionalligisten TSG Sprockhövel und startete an der Pader voll durch. Der 23-jährige Flügelflitzer absolvierte bereits 13 Meisterschaftsspiele und kam auch in den DFB-Pokalspielen zum Einsatz. "Jimmy hat sich in den vergangenen Monaten sehr gut entwickelt und besitzt weiteres Potenzial. Wir freuen uns, dass er uns langfristig erhalten bleibt", kommentiert Geschäftsführer Sport Markus Krösche die Vertragsverlängerung.

     - Anzeige - 

DFB Pokal 2017/18 

Bayer vs Bayern 2:6 und Schalke gegen Frankfurt 0:1
 
Halbfinale   17./18.4.  
Bayer Leverkusen - Bayern München 2:6
Schalke 04 - Eintracht Frankfurt 0:1
Viertelfinale      
Eintracht Frankfurt - FSV Mainz 3:0
Bayer Leverkusen - Werder Bremen 4:2 n.V.
SC Paderborn - Bayern München 0:6
Schalke 04 - VfL Wolfsburg 1:0
Achtelfinale      
FSV Mainz - VfB Stuttgart 3:1
SC Paderborn - FC Ingolstadt 1:0
1. FC Nürnberg - VfL Wolfsburg 0:2 n.V.
Schalke 04 - 1. FC Köln 1:0
Werder Bremen - SC Freiburg 3:2
Borussia Mgladbach - Bayer Leverkusen 0:1
Bayern München - Borussia Dortmund 2:1
1. FC Heidenheim - Eintracht Frankfurt 1:2 n.V.

Preußen-Urgestein Simon Scherder bleibt bis 2020
 
Die Geschichte von Simon Scherder beim SC Preußen ist schon eine ganz besondere. Sie ist geprägt von Höhenflügen und Schicksalsschlägen, die den 24-Jährigen zum Publikumsliebling und zu einer Identifikationsfigur für Fans und Verein gleichermaßen werden ließen. Und es ist eine Geschichte, die auch über das Saisonende hinaus weitergeschrieben wird. Denn der Innenverteidiger unterzeichnete am Mittwochnachmittag ein neues Arbeitspapier beim Adlerclub, gültig bis zum Sommer 2020. „Wir haben die glückliche Situation, dass Simon nach langer Leidenszeit zurückgekommen ist. Wir hatten schon im Sommer das Vertrauen, dass er zu alter Stärke finden kann und das hat er zuletzt eindrucksvoll bewiesen. Mit seiner Übersicht und seiner Fähigkeit, Spielsituationen frühzeitig zu erkennen, gepaart mit seiner Abgeklärtheit und Torgefährlichkeit, ist er auch für die kommenden Spielzeiten ein wichtiger Spieler für uns“, sieht Sportdirektor in der frühzeitigen Vertragsverlängerung ein wichtiges Signal für die Zukunft des SC Preußen.

WM 2018: Wieder leistungsbezogene Prämienregelung 
 
Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat sich mit den Spielern der Nationalmannschaft auf eine erneut stark leistungsbezogene Prämienregelung für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland verständigt. Die Staffelung unterliegt dem klaren Leistungsgedanken und entspricht somit im Geist den Vereinbarungen, die bereits für die WM 2014 in Brasilien sowie für die beiden Europameisterschaften 2012 in Polen und der Ukraine sowie 2016 in Frankreich getroffen wurden. Für die Vorrunde und die Achtelfinalqualifikation werden keine Prämien ausgezahlt. Erst bei Erreichen des Viertelfinales bekommt jeder Spieler 75.000 Euro, für den Halbfinaleinzug 125.000 Euro, für den 3. Platz 150.000 Euro und 200.000 Euro für die Endspielteilnahme in Moskau am 15. Juli 2018. Sollte die Mannschaft ihren Titel von 2014 verteidigen und zum fünften Mal Weltmeister werden, erhält jeder Nationalspieler dafür 350.000 Euro. Dieser Triumph wäre ein Novum in der Geschichte des DFB. Den Titel in zwei aufeinanderfolgenden WM-Turnieren gewannen zuvor lediglich Italien (1934 und 1938) und Brasilien (1958 und 1962).

                                                   - Anzeige - 

Düsseldorf verstärkt sich mit Havard Nielsen
 
Fortuna Düsseldorf hat sich mit Havard Nielsen verstärkt. Der 24-jährige Stürmer wechselt vom SC Freiburg zu den Rot-Weißen. Beim Traditionsverein aus Flingern hat er einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2020 unterschrieben. Nielsen erhält bei den Rot-Weißen die Rückennummer 16 und traf am Samstag in Maria Alm am Hochkönig ein, wo er im Trainingslager auf sein neues Team traf. Im Januar 2014 wechselte Nielsen in die Bundesliga zu Eintracht Braunschweig. In der folgenden Rückrunde konnte er in der Beletage des deutschen Fußballs zwei Treffer in 16 Spielen erzielen. In der anschließenden Spielzeit kam er auf 30 Partien (acht Tore und drei Vorlagen) in der 2. Bundesliga. Zuletzt spielte Nielsen für den SC Freiburg (elf Einsätze). Seit der U15 gehört der Angreifer jedem Jahrgang der norwegischen Auswahlteams an. Für die A-Nationalmannschaft absolvierte er bislang 14 Begegnungen (zwei Tore).


DFB erstmals über sieben Millionen Mitglieder 

Der Deutsche Fußball-Bund hat erstmals mehr als sieben Millionen Mitglieder. Aktuell sind 7.043.964 Menschen in den 21 Landesverbänden des DFB gemeldet, das sind 74.493 mehr als im Vorjahr. Der Anstieg ist auf Zuwächse im Seniorenbereich sowie einer Steigerung bei den Frauen zurückzuführen. Ein weiterer Teil des absoluten Anstiegs geht wie in den Vorjahren auf die KlubMitgliedschaften von Fans zurück. Daneben ist aber auch die Zahl der aktiven Fußballer weiter gewachsen. In der Spielzeit 2016 / 2017 ist im Vergleich zur Vorsaison unter anderem ein Plus von mehr als 12.000 Spielern unter 18 Jahren zu verzeichnen, die am Spielbetrieb teilgenommen haben. Eine Steigerung gibt es zudem im Bereich der Frauen-Mannschaften. Mit 5819 Frauen-Teams nehmen 44 mehr am Spielbetrieb teil als 2016. Die absolute Zahl der Vereine ist in der aktuellen Mitgliederstatistik trotz der allgemeinen demografischen Entwicklung nur leicht rückläufig. Gegenwärtig sind 24.958 Klubs in Deutschland gemeldet, das sind 117 weniger als im Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Mannschaften ist allerdings von 159. 545 im Jahr 2016 auf nun 157.313 zurückgegangen. Das entspricht einem Minus von 1,4 Prozent. In den aktuellen Statistiken ist die Zahl der Erstregistrierungen von Spielern mit ausländischer Staatsbürgerschaft nach einem deutlichen Anstieg im Vorjahr abermals angewachsen. In der abgelaufenen Spielzeit haben sich 55.783 (2015/16: 47.315) Ausländer neu in deutschen Fußballvereinen angemeldet. Die Zahl der Syrer stieg beispielsweise von 6.903 auf 11.037, die der Afghanen von 4.506 auf 8.509 Spieler.
  NIEDERRHEIN
  Vereinslinks im FV Niederrhein

Kreispokal Kempen Krefeld - 4. Runde

Union Nettetal spielt gegen Fortuna Dilkrath

In der vierten Rundes des Kreispokals Kempen-Krefeld stehen die Spiele fest - Mittwoch, 25. April: VfL Willich - Hellas Krefeld + SuS Krefeld - VfL Tönisberg + Mittwoch, 9. Mai: Teutonia St. Tönis - TSV Meerbusch + Union Nettetal - Fortuna Dilkrath.

Kreispokal Moers: 
GSV Moers gegen VfL Repelen 0:1 n.V.
 
In der vierten Runde des Kreispokals im Kreis Moers spielen am:  TuS Baerl - VfL Repelen 1:4 + MSV Moers - GSV Moers abg. + FC Moers-Meerfeld - SV Schwafheim 4:2 + SV Sonsbeck - SV Scherpenberg 2:0 n.V. + Die fünfte Runde wird gespielt: FC Moers-Meerfeld - SV Sonsbeck 0:2 + GSV Moers - VfL Repelen 0:1 n.V.

Oberliga Niederrhein  2017/18 
 
Spitzenreiter Straelen in Speldorf 
 
29. Spieltag: 22.4.2018      
SSVg Velbert - Ratingen 2:0
Cronenberger SC - SW Essen  
TuRu Düsseldorf - Jahn Dinslaken Hiesfeld 0:3
VfB Speldorf - SV Straelen  
Sp. Schonnebeck - Vohwinkel Wuppertal  
VfB Homberg - VfB Hilden  
Sp. Baumberg - 1. FC Bocholt  
SC Düsseldorf West - 1. FC Monheim  
VfR Fischeln - DSC Düsseldorf 4:1
       
VfB Hilden - TuRu Düsseldorf (25.4.)
Ratingen - Sp. Schonnebeck (25.4.)
Cronenberger SC - VfB Homberg (25.4.)
 
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2017/18

Landesliga Gruppe 1 - Niederrhein 2017/18  

Spitzenspiel Union Nettetal (2.) vs TSV Meerbusch (1.)
 
29. Spieltag 22.4.18      
FC Remscheid - SPVGG Odenkirchen  
TSV Meerbusch II - SC Kapellen-Erft  
VfL Jüchen-Garzweiler - VSF Amern  
Union Nettetal - TSV Meerbusch  
Rather SV - SSVG Heiligenhaus  
ASV Süchteln - SC Velbert  
1.FC Mgladbach - ASV Mettmann  
MSV Düsseldorf - VDS Nievenheim  
VfL Benrath - 1. FC Viersen  
       
ASV Mettmann - SSVg Heiligenhaus 0:2
FC Remscheid - VfL Benrath 6:2
Sp. Odenkirchen - Rather SV 1:6
1. FC Viersen - Union Nettetal 1:3
TSV Meerbusch II - MSV Düsseldorf 3:4
VSF Amern - 1. FC Mönchengladbach 1:1
SC Velbert - Jüchen Garzweiler 4:2
FC Remscheid - Heiligenhaus (25.4.)
             
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2017/18

Landesliga Gruppe 2 - Niederrhein 2017/18
  
29. Spieltag 22.4.18      
SV Scherpenberg - VfL Repelen 1:0
Wesel-Lackhausen - VfL Rhede  
Duisburger SV - FSV Duisburg  
Sterkrade-Nord - SF Niederwenigern  
SV Niedermörmter - ESC Rellinghausen  
SV Burgaltendorf - SF Hamborn  
FC Kray - SV Schwafheim  
SV Sonsbeck - Viktoria Buchholz  
Klosterhardt - 1.FC Kleve  
        
VfL Rhede - Hönnepel-Niederm. (25.4.)
FSV Duisburg - FC Kray (25.4.)
SF Hamborn - SF Niederwenigern (25.4.)
 
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2017/18

Bezirksliga Gruppe 4  - Niederrhein 2017/18  

Top-Keller-Duell: Waldniel gegen Kaldenkirchen
  
 
29. Spieltag 22.4.18      
Rheydter SV - SV Mgladbach  
TuS Grevenbroich - DJK Giesenkirchen  
SC Waldniel - TSV Kaldenkirchen  
DJK St. Tönis - DJK Willich  
Victoria Mennrath - 1. FC Mgladbach II  
SSV Grefrath - SV Gierath  
SSV Strümp - Neuss-Gnadental  
Fortuna Dilkrath - TuRa Brüggen  
SG Kaarst - Holzheimer SG  
        
Rheydter SV - Teutonia St. Tönis (25.4.)
VfL Giesenkirchen - Neuss Gnadental (25.4.)
Fortuna Dilkrath - Victoria Mennrath (25.4.)
                             
Der komplette Spielplan und Ergebnisse - 2017/18

Bezirksliga Gruppe 5 - Niederrhein 2017/18 
 
29. Spieltag 22.4.18      
MSV Moers - SGE Bedburg-Hau  
TSV Wachtendonk - FC Aldekerk 0:1
DJK Twisteden - FC Moers-Meerfeld  
1.FC Kleve II - GSV Moers  
SV Budberg - SF Broekhuysen  
SV Sevelen - SV Viktoria Goch  
VfL Tönisberg - VfB Uerdingen  
SV Walbeck - Hülser SV  
TuS Lintfort - GSV Geldern  
       
SF Broekhuysen - Wachtendonk-Wankum (25.4.)
Hülser SV - DJK Twisteden (25.4.)
VfB Uerdingen - FC Moers-Meerfeld (25.4.)
Viktoria Goch - GSV Moers (25.4.)
FC Aldekerk - SV Straelen (26.4.)
 
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2017/18

Bezirksliga Gruppe 1 - Niederrhein 2017/18
 
29. Spieltag 22.4.18      
Benrath-Hassels - Bayer Dormagen  
DSV  - Kalkum-Wittlaer  
SC Reusrath - SG Unterrath  
SV Uedesheim - SW Düsseldorf  
Lohausener SV - VFB Solingen  
SSV Berghausen - VfB Hilden II  
TSV Aufderhöhe - TSV Eller  
SV Solingen - FC Büderich  
FC Zons  - Solingen-Wald  
       
Bayer Dormagen - VfB Hilden II (25.4.)
                           
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2017/18

Bezirksliga Gruppe 2 - Niederrhein 2017/18
 
29. Spieltag 22.4.18      
SSVg Velbert U23 - SC Essen  
DJK Frohnhausen - Essen-Holsterhausen  
ASV Wuppertal - Schonnebeck II  
Union Wuppertal - TuSEM Essen  
SV Linde - TuS Essen-West  
SV Wermelskirchen - 1.FC Wülfrath  
TV Dabringhausen - TVD Velbert  
TSV Ronsdorf - SC Radevormwald  
SV Velbert - TuS Wuppertal  
       
Phönix Essen - Union Velbert 3:4
SC Radevormwald - Union Wuppertal 5:0
ASV Wuppertal - Jägerhaus Linde (25.4.)
SV Wermelskirchen - Union Wuppertal (25.4.)
1. FC Wülfrath - TV Dabringhausen (25.4.)
 
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2017/18 

Bezirksliga Gruppe 3 - Niederrhein 2017/18
   
29. Spieltag: 22.4.18      
SC Frintrop - FC Überruhr  
RWS Lohberg - Mülheimer SV  
DJK Mintard - Essen-Frintrop  
SpVgg Steele - TuS Mündelheim  
DJK Vierlinden - Spvgg Meiderich  
1.FC Mülheim - VfB Lohberg  
Vogeleheimer SV - SV Mülheim  
SV Genc Duisburg - DJK Kray  
SF Hamborn II - TUS Bergeborbeck  
 
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2017/18

Bezirksliga Gruppe 6 - Niederrhein 2017/18
  
29. Spieltag 22.4.18      
TuB Bocholt - SC Oberhausen  
Friedrichsfeld - SF Königshardt  
BW Dingden - SV Haldern  
Emmerich-Vrasselt - SV Osterfeld  
SC Buschhausen - Hamminkelner SV  
1.FC Bocholt II - VfB Bottrop  
SC Bocholt - SV Krechting  
BW Oberhausen - SV Bottrop  
Spvgg Sterkrade - RSV Praest  
       
RSV Praest - SC Buschhausen (25.4.)
SV Haldern - Sp. Sterkrade (26.4.)
                              
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2017/18

Kreisliga A Kempen-Krefeld 2017/18
  
Dülken im Derby gegen Amern II
  

29. Spieltag 22.4.18      
Union Nettetal II - TSV Meerbusch 3  
TSV Krefeld-Bockum - Viktoira Krefeld  
SV Vorst - KTSV Krefeld  
Dülkener FC - VSF Amern II  
SC Schiefbahn - Linner SV  
Borussia Oedt - VfR Fischeln II 4:2
TSF Bracht - Rhen. Hinsbeck  
OSV Meerbusch - SV St. Tönis  
Viktoria Anrath - TuS Gellep  
       
SV St. Tönis - TSV Meerbusch III (24.4.)
Linner SV - VSF Amern II (25.4.)
Preussen Krefeld - OSV Meerbusch (25.4.)
TuS Gellep - Union Nettetal II (25.4.)
TSV Krefeld-Bockum - Viktoria Anrath (25.4.)
                       
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2017/18 

Kreisliga A Mönchengladbach/Viersen 2017/18

TDFV Viersen (1.) gegen Kellerkind Rheindahlen 0:1!!!
 
25.  Spieltag: 22.4.18      
TDFV Viersen - SC Rheindahlen 0:1
spielfrei - TuS Wickrath  
BWC Viersen - KFC Mgladbach  
Odenkirchen II - RW Hockstein  
Sportfreunde Neuwerk - SC Hardt  
1.FC Viersen II - SC Kleinenbroich  
Fortuna Mgladbach - ASV Süchteln II  
SV Mgladbach - VfB Korschenbroich 4:2
 
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2017/18 

Kreisliga B 1 Kempen-Krefeld 2017/18
 
Waldnieler (1.) beim Kellerkind Grefrath II 3:2
 

29. Spieltag 22.4.18      
Borussia Oedt II - SSV Grefrath II  
Fortuna Dilkrath II - TuRa Brüggen II  
Dülkener FC II - SV Niederkrüchten  
SC Waldniel II - Kaldenkirchen II  
TSF Bracht II - TIV Nettetal  
Hinsbeck II - SuS Schaag 1:8
SW Elmpt - Sportfr. Leuth  
TVAS Viersen - TSV Boisheim  
DJK Oberkrüchten - SV Vorst II  
Sportfreunde Leuth - DJK Oberkrüchten (24.4.)
                        
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2017/18 

Sommertransfer: Schonnebeck verpflichtet Burgaltendorfs Klima 

Die Spielvereinigung Schonnebeck hat Nils Klima verpflichtet. Der 20-jährige Linksfuß wechselt im Sommer 2018 vom Essener Landesligisten SV Burgaltendorf an den Schetters Busch und kann auf der linken Angriffsseite eingesetzt werden. „Wir beobachten Nils schon über einen langen Zeitraum“, verrät Christian Leben, Schonnebecks Sportlicher Leiter und sagt weiter: „Unser Bestreben ist es, die besten Spieler aus Essen zum Schetters Busch zu holen. Nils gehört eindeutig dazu. Er verfügt über ein hohes Tempo und ist technisch versiert. Wir trauen ihm den Schritt in die Oberliga durchaus zu.“ In der Hinrunde erzielte Klima für den SV Burgaltendorf in 13 Einsätzen fünf Treffer.

Kreispokal MG: 
Mennrath gewinnt den "Gladbacher Pott"
 
Im Finale des Gladbacher Kreispokals bezwang Victoria Mennrath den ASV Süchteln nach einem Elfmeterschießen mit 5:4. Während der regulären Spielzeit waren die Gastgeber durch ein ASV-Eigentor in Front gezogen. In der 81. Minute glich Karsten Robertz aus. + Rang drei ging an die Sportfreunde Neuwerk, die durch die Treffer von Jens Lennartz, Fabian Krah, Tim Guth und Tobias Kliche Blau-Weiß Wickrathhahn mit 4:2 bezwangen.

Niederrheinpokal 2017/18 - Halbfinale

HF Dinslaken vs RWE 0:5 + FSV Duisburg vs RWO 4:5
 
Halbfinale   April 2018  
RW Essen - Jahn Dinslaken 5:0
FSV Duisburg - RW Oberhausen 5:4
Viertelfinale   25.11.  
KFC Uerdingen - RW Oberhausen 0:2
FSV Duisburg - SV Scherpenberg 7:6 n.E.
TV Jahn Hiesfeld - Wuppertaler SV 6:5 n.E
TuRu Düsseldorf - Rot-Weiß Essen 4:5 n.E.

TSV Kaldenkirchen verlängert mit Trainerduo
 
Der TSV Kaldenkirchen 1885/07 e.V. wird auch in der kommenden Saison von Andre Küppers trainiert. Darauf einigte man sich am Montag abend in einem gemeinsamen Gespräch. Sein Co Trainer und Betreuer Erwin Schulz wir ebenfalls in der kommenden Saison an der Linie für die Grenzstädter tätig sein.
 

 


 FRAUEN
 

Niederrheinpokal  4. Runde

Borussia Bocholt 9:0 in Lankern 
Böggering trifft alleine fünfmal ins Schwarze


In der dritten Runde spielen derzeit: CfR Links - Borussia Bocholt 1:5 + GW Lankern - Eintracht Solingen 6:5 n.E. + SV Heißen - SV Walbeck 3:0 + SSVg Velbert - GSV Moers 0:3w + In der vierten Runde spiel(t)en nun:  GW Lankern - Borussia Bocholt 0:9 + Di, 1.5.: SV Heißen - GSV Moers.

Mittelrheinpokal  Viertelfinale

Spoho und Biesfeld sind schon weiter 

Im Viertelfinale des Mittelrheins laufen die Spiele: Vorwärts Spoho Köln - Fortuna Köln 5:3 n.V. + 1. FFC Bergisch Gladbach - BW Biesfeld 2:4 + Viktoria Frechen - SV Menden (1.5.) + TV Konzen - Alemannia Aachen (1.5.)

Frauen 1. Bundesliga 2017/18 

SGS Essen gegen den MSV Duisburg
 
17. Spieltag (22.4.18):       
1. FC Köln - SC Sand  
1. FFC Frankfurt - Turbine Potsdam  
Bayern München - USV Jena  
TSG Hoffenheim - SC Freiburg  
SGS Essen - MSV Duisburg  
Werder Bremen - VfL Wolfsburg (2.5.)
       
Turbine Potsdam - SC Freiburg 1:0
TSG Hoffenheim - SGS Essen 3:1

Frauen 2. Bundesliga Nord 2017/18 

Leader Gladbach bei Arminia Bielefeld
 
19. Spieltag (22.4.18):       
FSV Gütersloh - Turbine Potsdam II  
USV Jena II - SV Meppen  
Arminia Bielefeld - Borussia Mgladbach  
Herforder SV - VfL Wolfsburg II  
Hohen Neuendorf - Henstedt Ulzburg  
Jahn Delmenhorst - BV Cloppenburg  
       
Hohen Neuendorf - Arm. Bielefeld 0:3
Turbine Potsdam II - USV Jena II 0:1

Frauen 2. Bundesliga Süd 2017/18 

Bayer Leverkusen bei Schott Mainz
 
19. Spieltag (22.4.18):       
Bayern München II - 1. FFC Niederkirchen  
Hessen Wetzlar - 1. FC Köln II  
FFC Frankfurt II - 1. FC Saarbrücken  
Schott Mainz - Bayer Leverkusen  
SC Freiburg II - TSG Hoffenheim II  
VfL Sindelfingen - SG Andernach  
       
SC Freiburg II - Hessen Wetzlar 0:1
1. FC Saarbrücken - SG Andernach 2:2
Schott Mainz - Niederkirchen 4:1

Regionalliga West - Frauen 2017/18

SGS Essen II (1.) gegen den Drittletzten

   
23. Spieltag: 22.4.18      
Borussia Mgladbach II - GSV Moers  
Warendorfer SU - SV Menden  
Alemannia Aachen - Fortuna Köln  
Sp. Berghofen - Germ. Hauenhorst  
Bayer Leverkusen II - Borussia Bocholt  
CfR Links - VfL Bochum  
SGS Essen U20 - SF Uevekoven  

Frauen Niederrheinliga 2017/18 

Das "Abstiegsduell" Brüggen vs Kaldenkirchen

   
21. Spieltag (22.4.18):       
SV Budberg - SV Walbeck  
Jägerhaus Linde - SV Hemmerden  
MSV Duisburg II   SGS Essen III  
GSV Moers II - 1. FC Mgladbach  
Sp. Baumberg - Eintracht Solingen  
TuRa Brüggen - TSV Kaldenkirchen  
SV Heißen - spielfrei  

Frauen Landesliga 1 Niederrhein 2017/18 
   
21. Spieltag (22.4.18):       
SV Rees - V. Winnkendonk  
SV Haldern - DJK Barlo  
BW Fuhlenbrock - Borussia Bocholt II  
VfL Repelen - Eintracht Duisburg  
GW Lankern - SW Warbeyen  
SV Budberg II - Linner SV  
SV Brünen - Arm. Ibbenbüren  
       
V. Winnekendonk - SV Haldern (24.4.)
DJK Barlo - GW Lankern (25.4.)

Frauen Landesliga 2 Niederrhein 2017/18 
   
21. Spieltag (22.4.18):       
RW Essen - TuSa Düsseldorf  
Adler Union Frintrop - spielfrei  
FSC Mönchengladbach - Neuss Weissenberg  
SV Rosellen - SSVg Velbert  
Bayer Wuppertal   Fortuna Wuppertal  
Schonnebeck - Sp. Steele  
DSC 99 Düsseldorf - Tusem Essen  

Frauen Mittelrheinliga 
   
16. Spieltag (22.4.18):       
Vorwärts Spoho Köln - Alemannia Aachen  II  
Jüngersdorf - Sp. Ippendorf  
KSV Heimersdorf - Fortuna Köln II  
Kohlscheider BC - Allner Bödingen  
BW Biesfeld - spielfrei  
Bergisch Gladbach - Wesseling Urfeld  

Frauen Mittelrhein Landesliga 1 2017/18
   
16. Spieltag (22.4.18):       
Union Rösrath - Bergfried Leverkusen  
Efferener BC - spielfrei  
Nk. Seelscheid - FV Wiehl  
Deutz - FSV Brühl  
Eintracht Hohkeppel - SV Menden II  
SV Eulenthal - Efferener BC  

Frauen Mittelrhein Landesliga 2 2017/18 
   
16. Spieltag (22.4.18):       
SG Erfthöhen - Südwest Köln  
SC Stetternich - Sp. Hörn  
SG Oleftal - Waldenrath/Straeten  
VfR Unterbruch - Eintr. Kornelimünster  
TV Konzen - SC West Köln  
Vorwärts Spoho II - SC Dirmerzheim  

Westfalenpokal - Halbfinale
 
Billerbeck gegen Bökendorf
 

Im Viertelfinale des Westfalenpokals spielten: FC Finnentrop- VfL Billerbeck 5:6 n.E. + SV Bökendorf - SV Thülen abg. + Germania Hauenhorst - Sp. Berghofen 2:1 + Fortuna Freundenberg - BSV Ostbevern 0:1. + Im Halbfinale kommt es nun am 1. Mai zu den Spielen: VfL Billerbeck - SV Bökendorf und BSV Ostbevern gegen Germania Hauenhorst

Westfalenliga  Saison 2017/18

Recklinghausen (1.) gegen Bochum II
 
 
21. Spieltag (22.4.18):       
Arminia Ibbenbüren - Kutenhausen-Todtenh.  
SV Bökendorf - SV Höntrop  
Sp. Siegen - Borussia Dröschede  
1. FFC Recklinghausen - VfL Bochum II  
SC Gremmendorf - SV Borchen  
Concordia Flaesheim - BSV Ostbevern  
VfL Billerbeck - FSV Gütersloh II  

Westfalen - Landesliga 1 - Saison 2017/18 
  
    
21. Spieltag (22.4.18):       
SC Wiedenbrück - FC Dornop Voßheide 1:1
SV Ottbergen-Bruchhausen - SC Enger  
SV Thülen - TuRa Löhne  
FC Donop-Voßheide - Herforder SV II  
TuS Sennelager - Hövelhofer SV  
BV Werther - SC Wiedenbrück  
SuS Scheidingen - TuS Asemissen  
Germania Stirpe - SV Upsprunge  

Westfalen - Landesliga 2 - Saison 2017/18
 
25. Spieltag (22.4.18):       
SV Schameder - Fortuna Freudenberg  
Horsthausen - SV Berghofen II  
SV Hohenlimburg - Wambeler SV  
FC Iserlohn - SG Lütgendortmund  
SV Oesbern - FC Finnentrop  
Holzwickeder SC - Westfalia Hagen  
Waldesrand Linden   spielfrei  
Eintracht Dorstfeld   spielfrei  
       
SV Hohenlimburg   FC Finnentrop 5:4
Westfalia Hagen - Eintracht Dorstfeld 4:3

Westfalen - Landesliga 3 - Saison 2017/18
 
21. Spieltag (22.4.18):       
SG Telgte - SSV Rahde 1:5
Arminia Ibbenbüren II - Wacker Mecklenbeck  
FC Marl - Union Wessum  
Turo Darfeld - BSV Brochterbeck  
SG Telgte   Borussia Emsdetten  
SSV Rahde - 1. FC Gievenbeck  
BSV Heeren - Teuto Riesenbeck  
GW Nottuln - SG Coesfeld  
 
  MITTELRHEIN
  Vereinslinks im FV Mittelrhein

Mittelrheinliga 2017/18  
 
Herkenrath (1.) gegen den Vierten
  
 
24. Spieltag: 22.4.18      
FC Hürth - Bergisch Gladbach 3:1
VfL Alfter - FC Hennef  
SSV Merten - SV Breinig  
Spvg. Urfeld - Bergheim  
Siegburger SV - FC Friesdorf  
FC Pesch - TSC Euskirchen  
TV Herkenrath - Bor. Freialdendorf  
VfL Vichttal - Vik. Arnoldsweiler  
        
Bergisch Gladbach - Bor. Freialdenhoven (25.4.)
 
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2017/18

Landesliga Mittelrhein - Staffel 1  2017/18 
 
24. Spieltag: 22.4.18      
Viktoria Köln II - FV Bad Honnef  
VfL Rheinbach - Deutz  
TuS Oberpleis - SC Lindenthal  
TuS Mondorf - SC Brühl  
FV Wiehl - SV Schlebusch  
FC Leverkusen   TSV Windeck  
Fortuna Köln II - SSV Homburg  
FV Bonn-Endenich - SV Lohmar  
       
FC Leverkusen - FV Wiehl (26.4.)
VfL Rheinbach - Viktoria Köln II (26.4.)
 
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2017/18

Landesliga Mittelrhein - Staffel 2  2017/18
 
24. Spieltag: 22.4.18      
FC Teveren - FC Niederau  
Spvg. Düren - FC Schafhausen  
SV Rott - SC Straß  
SG Düren - GKSC Hürth  
BCV Paffendorf - SV Eilendorf  
Spvg. Frechen - SV Nierfeld  
FC Hahn - Kohlscheider BC  
TSV Walheim - SC Lechenich  
       
Kohlscheider BC - Union Schafhausen 2:3
SW Nierfeld - Alemannia Straß 2:3
Union Schafhausen - Germania Teveren (25.4.)
SW Nierfeld - SW Düren (26.4.)
Alemannia Straß - GKSC Hürth (26.4.)
              
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2017/18

Bezirksliga Mittelrhein - Staffel 1  2017/18
 
24. Spieltag: 22.4.18       
FV Wiehl II - Köln Worringen  
TuS Marialinden - Sp. Porz  
SV Hohkeppel - DSK Köln  
Rheingold Poll - Rheinsüd Köln  
SV Frielingsdorf - Heiligenhauser SV  
TuS Lindlar - Germania Geyen  
SV Weiden - SSV Berzdorf  
Westhoven-Ensen - Köln Flittard  
       
Westhoven Ensen - TuS Marialinden (26.4.)
SV Frielingsdorf - Rheingold Poll (26.4.)

Bezirksliga Mittelrhein - Staffel 2  2017/18
 
24. Spieltag: 22.4.18       
RW Hütte - Wahlscheider SV  
1. FC Spich - TuRa Oberdress  
Sp. Ippendorf - 1. FC Niederkassel  
SF Troisdorf - Hertha Rheidt  
Eintr. Lommersum - Oberkasseler FV  
Nk-Seelscheid - SV Wachtberg  
SSV Bornheim - SC Uckerath  
Bröltaler SC - SV Bergheim  

Bezirksliga Mittelrhein - Staffel 3  2017/18
 
24. Spieltag: 22.4.18       
FC Hürth II - GW Welldorf-Güsten  
TuS Mechernich - BW Kerpen  
Bedburger BV - Sp. Düren  
Chlodwig Zülpich - Jugendsport Wenau  
FC Bergheim - TuS Langerwehe  
GW Brauweiler - Viktoria Frechen  
Winden - CfR Buschbell  
Lich Steinstraß - BC Bliesheim  
       
Lich Steinstraß - Welldorf-Güsten 3:2
BW Kerpen - TuS Langerwehe 3:1
Winden - Lich Steinstraß (26.4.)
Lich Steinstraß - Welldorf-Güsten (26.4.)
BW Kerpen - TuS Langerwehe (26.4.)

Bezirksliga Mittelrhein - Staffel 4  2017/18
  
24. Spieltag: 22.4.18       
Germ. Kückhoven - Union Würm Lindern 1:0
Columbia Donnerberg - SC Kellersberg  
Sparta Gerderath - Eintr. Verlautenheide  
Germ. Eicherscheid - FC Wegberg Beeck II  
Roland Millich - Rheinland Dremmen  
FV Haaren - Concordia Oidtweiler  
Rasensport Brand - FC Roetgen  
Arminia Eilendorf - Alemannia Mariadorf  
        
Roland Millich - Germ. Eicherscheid 0:5
Eintr. Verlautenheide - Concordia Oidtweiler 1:0
Germania Kückhoven - Germania Eicherscheid (26.4.)
Sparta Gerderath - FV Haaren (26.4.)
Alemannia Mariadorf - Rheinland Dremmen (26.4.)
SC Kellersberg - Würm Lindern (26.4.)

Für unsere Fußballzeitungen suchen wir regelmäßig

Schüler/innen oder Studenten/innen 

als

Freie Mitarbeiter/in oder Praktikant/in

Habt Ihr Interesse, in unserem Team mitzuarbeiten? 
Dann bewerbt Euch per Mail:

WESTKICK Stichwort: WK-Praktikum 
Mönchengladbach Telefon 02161 - 20 80 02 
Mail info@westkick.de 


Mittelrheinpokal

Halbfinale Euskirchen vs Alemannia Aachen
 
Halbfinale      
Viktoria Köln - Fortuna Köln (8.5.)
TSC Euskirchen - Alemannia Aachen (25.4.)
Viertelfinale   20.2.18  
Borussia Freialdenhoven - Fortuna Köln 1:2
FV Bonn Endenich - TSC Euskirchen 1:3
Germania Teveren - Viktoria Köln 0:4
SV Rott - Alemannia Aachen 1:2
2. Runde   25. November  
Sp. Frechen - SV Rott 0:1
SC Brühl - Viktoria Köln 3:7
SV Bergheim - Alemannia Aachen 0:3
Germania Teveren - FC Pesch 3:1
SV Schönenbach - Borussia Freialdenhoven 0:4
TuS Marialinden - Fortuna Köln 0:1
TSC Euskirchen - Bonner SC 5:4 n.E.
1. FC Spich - FV Bonn Endenich 1:2
1. Runde      
SV Bergheim - 1. FC Heinsberg-Lieck 2:1 n.V.
FC Bonn-Endenich - SW Nierfeld 1:0
Bergisch Gladbach - Viktoria Köln 0:1
TSC Euskirchen - Inde Hahn 4:2
SC Brühl - BW Friesdorf 2:1
Union Schafhausen - Fortuna Köln 0:1
Bor. Freialdehoven - FC Wegberg-Beeck 2:1
SV Rott - Siegburger SV 5:1
FC Pesch - VfL Vichttal 2:1 n.V.
Chlodwig Zülpich - Germania Teveren 2:4 n.V.
Viktoria Arnoldsweiler - Bonner SC 0:2
Germ. Lich Steinstraß - TuS Marialinden 3:5
Lindenthal-Hohenlind - Alemannia Aachen 2:6
1. FC Spich - SG Köln Worringen 4:0
Sp. Frechen - VfL Alfter 3:2
SV Schönenbach - FC Hürth 3:2


Kreispokal Kreis Heinsberg 17/18
    
Finale   13.9.17  
Germania Teveren - Union Schafhausen 2:8
Halbfinale   22./23.8.  
SG Katzem/Lövenich - Union Schafhausen 1:3
1. FC Heinsberg-Lieck - Germania Teveren 0:2
Viertelfinale   Di 15.8.  
Heinsberg Lieck - Germania Kückhoven 3:0
Rheinland Dremmen - Union Schafhausen 1:2 n.E.
Katzem/Lövenich - Waldenrath/Straeten 4:3 n.E.
Roland Millich - Germania Teveren 3:5
3. Runde   8.8.17  
Heinsberg Lieck - SV Helpenstein 5:4
Germania Kückhoven - SG Venrath 11:0
Niersquelle Kuckum - Union Schafhausen 1:2
Würm Lindern - Rheinland Dremmen 2:3
Waldenrath-Straeten - Sparta Gerderath 2:1
SV Breberen - Roland Millich 1:2 n.V.
Katzem/Lövenich - SV Klinkum 1:0 n.V.
SC Erkelenz - Germania Teveren 1:3

 
 


WESTFALEN
Vereinslinks im FV Westfalen

Westfalenpokal: 
 
Erndtebrück und Paderborn im Finale 


Im Halbfinale gewann TuS Erndtebrück bei den Sportfreunden Lotte mit 2:1. Im zweiten Semifinale bezwang der SC Paderborn die Spvg. Olpe 3:0.
Im Viertelfinale spielten: TuS Erndtebrück - RSV Meinerzhagen 2:0 + SC Herford - SC Paderborn 1:2 + FC Iserlohn - Sportfreunde Lotte 2:3 + Sp. Olpe - TuS Hordel 2:0
Im Achtelfinale des Westfalenpokals kam es jetzt zu den Spielen:
RSV Meinerzhagen - SV Lippstadt 3:2 n.V. + Wacker Obercastrop - FC Iserlohn 2:3 + SC Herford - TuS Haltern 4:2 + Viktoria Rietberg - SC Paderborn 0:15 + Eintracht Rheine - Sportfreunde Lotte 2:4 + VfL Holsen - TuS Erndtebrück 1:2 + TuS Hordel - SC Verl 6:5 n.E. + Sp. Horsthausen - Sp. Olpe 0:7

Westfalen Oberliga 2017/18
 
Leader ASC Dortmund beim Zweiten Kaan-Marienborn
 
29. Spieltag: 22.4.18      
Sportfreunde Siegen - spielfrei  
RW Ahlen - Westfalia Herne  
Brünninghausen - FC Schalke 04 II  
Eintracht Rheine - Hammer SpVg  
SC Paderborn II - SV Lippstadt 2:4
TuS Haltern - spielfrei  
Arminia Bielefeld II - TSG Sprockhövel  
FC Gütersloh - TuS Ennepetal  
Kaan-Marienborn - ASC Dortmund  
        
RW Ahlen - Eintracht Rheine 0:1
TuS Haltern - FC Brünninghausen 3:2
Hammer Sp. - ASC Dortmund (25.4.)
FC Gütersloh - Sp. Siegen (25.4.)
RW Ahlen - SV Lippstadt (25.4.)
                            
Der komplette Spielplan 17/18

Westfalenliga Staffel 1 2017/18
  
25. Spieltag: 22.4.18      
Victoria Clarholz - Preuß. Münster II  
SpVgg Vreden - SV Schermbeck   
1. FC Gievenbeck - Neuenkirchen  
SV Rödinghausen II - SV Spexard  
TuS Hiltrup - Delbrücker SC  
SC Roland - SC Herford  
SuS Stadtlohn - VfB Bielefeld  
BSV Roxel - SpVg Beckum  
                        
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2017/18

Westfalenliga Staffel 2 2017/18
 
25. Spieltag: 22.4.18      
YEG Hassel - Erkenschwick  
TuS Sinsen - BV Wickede  
SV Brackel - Holzwickeder Club  
DSC Wanne-Eickel - SG Finnentrop  
Wiemelhausen - TuS Hordel  
FC Iserlohn - Lüner SV  
Viktoria Resse - Kirchhörder SC  
SpVg. Olpe - SC Neheim  
       
DSC Wanne Eickel - Erkenschwick 1:3
YEG Hassel - Sp. Olpe (25.4.)
Viktoria Resse - DSC Wanne Eickel (25.4.)
Lüner SV - SC Neheim (26.4.)
 
Der komplette Spielplan und Ergebnisse 2017/18

Landesliga - Staffel 1 - 2017/18 
25. Spieltag: 22.4.18       
SuS Westenholz - SC Verl II 4:1
Schloß Holte - SC Peckeloh  
Bad Westernkotten - RW Mastholte  
RW Maaslingen - Viktoria Rietberg  
SC Vlotho - Eindighausen Werste  
Sp. Steinhagen - TuS Tengern  
VfL Holsen - Bad Lippspringe  
Sp. Brakel - VfL Theesen  
       
RW Mastholte - Viktoria Rietberg 4:1
RW Maaslingen - Bad Westernkotten 1:0
Sp. Brakel - Schloß Holte 3:1
VfL Holsen - Bad Westernkotten (26.4.)

Landesliga - Staffel 2 - 2017/18 
25. Spieltag: 22.4.18       
BSV Menden - SSV Hagen  
TuS Erndtebrück II - SV Hohenlimburg  
FSV Gerlingen - FC Lennestadt  
SV Attendorn - Bad Berleburg  
RW Erlinghausen - FSV Werdohl  
FC Altenhof - Borussia Dröschede  
SC Hennen - RSV Meinzerhagen  
SV Hüsten - RW Hünsborn  
       
FC Lennestadt - SV Attendorn 4:2
RW Erlinghausen - SSV Hagen 5:1
FSV Werdohl - Borussia Dröschede 5:2
VfL Bad Berleburg - RSV Meinerzhagen 0:6
FC Altenhof - SV Hüsten (26.4.)
RSV Meinerzhagen - FSV Gerlingen (26.4.)
TuS Erndtebrück - RW Erlinghausen (26.4.)
RW Hünsborn - Borussia Dröschede (26.4.)

Landesliga - Staffel 3 - 2017/18 
29. Spieltag: 22.4.18       
SV Sodingen - SV Horst Emscher  
Sp. Horsthausen - Hombrucher SV  
SC Obersprockhövel - TUS Wiescherhöfen  
SV Zweckel - BSV Schüren  
Mengede - Mühlhausen Uelzen  
VfL Kemminghausen - SV Hilbeck  
VFB Günnigfeld - FC Frohlinde  
Firtinaspor Herne - SSV Buer  
SW Wattenscheid - spielfrei  
       
SW Wattenscheid - Mühlhausen Uelzen 0:1
VfB Günnigfeld - Firtinaspor Herne 0:0
SV Sodingen - Hombrucher SV 1:2
SV Hilbeck - TuS Wiescherhöfen 1:0
SV Zweckel - SC Obersprockhövel 0:1
SSV Buer - BSV Schüren 3:1
SV Sodingen - FC Frohlinde 4:1
SW Wattenscheid - BSV Schüren 1:3
SV Hilbeck - Hombrucher SV 5:1
SV Zweckel - Firtinaspor Herne 1:2
SW Wattenscheid - FC Frohlinde (26.4.)

Landesliga - Staffel 4 - 2017/18 
25. Spieltag: 22.4.18       
Viktoria Heiden - SV Dorsten Hardt  
Borussia Emsdetten - Eintracht Ahaus  
VfL Senden - SC Münster  
TuS Altenberge - Preußen Lengerich  
SV Burgsteinfurt - Werner SC  
SV Herbern - SG Borken  
Eintracht Coesfeld - GW Nottuln  
Westfalia Gemen - SV Mesum  
       
Eintracht Ahaus - Viktoria Heiden 3:2
Borussia Emsdetten - SV Burgsteinfurt 2:0
Preußen Lengerich - GW Nottuln 2:2


- Anzeige -
 
     
 SPORT IN NRW
  
Table Tennis Champions League: Borussia steht nach denkwürdigem Abend im Finale 

Borussia Düsseldorf steht nach einem denkwürdigen Abend im Finale der Table Tennis Champions League. Der vierfache Champion besiegte die TTF Liebherr Ochsenhausen nach einem wahren Krimi mit 3:2 und egalisierte damit das 2:3 aus dem Hinspiel. Da auch in der Addition der Sätze Gleichstand herrschte (22:22), darf die Borussia aufgrund von 23 mehr erzielten Punkten weiter vom Titel träumen.

Starke Marathonzeit von Laura Hottenrott
 

Die EM-Chancen von Laura Hottenrott steigen! Die Langstrecklerin des TV Wattenscheid 01 ist am Sonntag im spanischen Sevilla persönliche Bestleistung im Marathon gelaufen. Am Ende standen 2:32,58 Stunden für Laura Hottenrott auf der Uhr - so schnell war der Wattenscheider Neuzugang noch nie. Am Ende bedeutete das Platz Acht in der internationalen Konkurrenz. Laura Hottenrott hatte die Reise nach Spanien eigens angetreten, um sich mit einer guten Marathon-Leistung für die Heim-Europameisterschaften in diesem Sommer zu empfehlen.
 REGIONALLIGA
 

Regionalliga West Saison 2017/2018  
 
KFC Uerdingen 2:0 in Erndetbrück 
 
   
31. Spieltag (21.4.18)      
SV Rhynern - SC Verl 0:3
SC Wiedenbrück  - Borussia Mgladbach U23 0:1
Wuppertaler SV - Borussia Dortmund U23  
KFC Uerdingen - Fortuna Düsseldorf U23 So
1. FC Köln U23 - TuS Erndtebrück 2:0
Bonner SC - RW Oberhausen 0:3
RW Essen - Alemannia Aachen  
FC Wegberg-Beeck - Viktoria Köln 1:4
SG Wattenscheid  - SV Rödinghausen 7:1
       
Bonner SC - SV Rödinghausen (24.4.)
TuS Erndtebrück - Westfalia Rhynern (24.4.)
FC Wegberg Beeck - 1. FC Köln U23 (24.4.)
SC Wiedenbrück - RW Essen (24.4.)
SC Verl - Wuppertaler SV (25.4.)
Borussia Mgladbach U23 - KFC Uerdingen (25.4.)
Borussia Dortmund U23 - Viktoria Köln (25.4.)
 
Der komplette Spielplan 2017/18

Niclas Heimann löst seinen 
Vertrag an der Hafenstraße auf 


Rot-Weiss Essen und Torhüter Niclas Heimann haben sich am heutigen Tag darauf verständigt, seinen Arbeitsvertrag an der Hafenstraße aufzulösen. „In guten und offenen Gesprächen sind wir gemeinsam zu diesem Ergebnis gekommen“, so Jürgen Lucas, Direktor Sport Senioren bei RWE. Seit der Saison 2014/15 kam Heimann für die Rot-Weissen in 73 Pflichtspielen zum Einsatz, in 25 Partien blieb er dabei ohne Gegentor.

Kwadwo und Gubini verlassen RWE 

Rot-Weiss Essen und Leroy Kwadwo gehen im neuen Jahr getrennte Wege. Der Abwehrspieler und der Traditionsverein entschieden sich einvernehmlich zu einer Vertragsauflösung. Auch Torhüter Tom Gubini verlässt die Hafenstraße. „Leroy möchte in der jetzigen Phase seiner Karriere Spielpraxis sammeln. Diese konnten wir ihm aufgrund der großen Konkurrenz auf seiner Position leider nicht bieten. Daher ist er mit dem Wunsch an uns herangetreten, den Vertrag aufzulösen und dem haben wir entsprochen“, so Jürgen Lucas, Direktor Sport Senioren. Kwadwo wechselte vor der Saison von der TSG Sprockhövel an die Hafenstraße und kam für RWE seitdem drei Mal im Niederrheinpokal und einmal in der Regionalliga West zum Einsatz. Auch der Vertrag mit Torwart Tom Gubini wurde einvernehmlich aufgelöst. Der 20-Jährige gehörte seit Sommer 2015 zum RWE-Kader, absolvierte jedoch kein Pflichtspiel für die Rot-Weissen. 


- Anzeige - 


Alemannia Aachen verpflichtet Daniel Hammel 
 
Alemannia Aachen konnte ihre Planstelle im Offensivbereich erfolgreich besetzen: Vom Südwest-Regionalligisten Eintracht Trier wechselt Daniel Hammel zu den Schwarz-Gelben. Der torgefährliche Stürmer war in der letzten Saison mit elf Treffern und sechs Vorlagen bester Scorer der Trierer. Hammel bindet sich für zwei Jahre an den Aachener Traditionsklub. Alemannias Cheftrainer Fuat Kilic hatte die Verpflichtung des 23-Jährigen in den letzten Tagen vorangetrieben. "Wir freuen uns, dass es geklappt hat, Daniel Hammel für die Alemannia zu gewinnen", sagt Kilic. "Daniel war von Anfang an einer unserer Wunschkandidaten für die zentrale Position in der Offensivreihe. Daniel ist ein robuster Mittelstürmer, der seine Torgefährlichkeit in der Regionalliga Südwest erneut unter Beweis gestellt hat. Zudem passt er hervorragend ist unser Anforderungsprofil." Daniel Hammel kommt insgesamt auf 64 Regionalligaspiele. In der zurückliegenden Spielzeit absolvierte der 1,91 Meter große Angreifer 27 Partien für Eintracht Trier (11 Tore). Zuvor spielte Hammel für die U23 des 1. FC Kaiserslautern. Im Trikot der "Roten Teufel" war Hammel in 37 Spielen (11 Tore) unterwegs.

Joy-Lance Mickels verstärkt Alemannia Aachen 
 

Die Alemannia aus Aachen hat einen weiteren talentierten Neuzugang für sich gewinnen können. Vom Regionalligateam des FC Schalke 04 wechselt Offensivspieler Joy-Lance Mickels mit sofortiger Wirkung zu den Schwarz-Gelben. Mickels unterschrieb am Freitag einen Vertrag bis zum 30.06.2017 in Aachen. Joy-Lance Mickels, in Siegburg geboren, machte die ersten Schritte auf dem Fußballplatz bei der VSF Amern. Ab der D-Jugend wurde der heute 22-Jährige gemeinsam mit seinen zwei Brüdern im NLZ von Borussia Mönchengladbach ausgebildet. Mickels durchlief bis zur U23 alle Jugendteams der Fohlen. Nach neun Jahren in Gladbach wechselte der Rechtsfuß zur Saison 2014/15 zum FC Schalke 04. Für die königsblaue Reserve absolvierte Joy-Lance Mickels in den letzten beiden Spielzeiten 43 Regionalligapartien und erzielte dabei neun Tore. Mickels wird am Freitagabend beim Testspiel in Roetgen erstmals im schwarz-gelben Trikot auflaufen und sich den Aachener Fans präsentieren.

Gladbach verlängert Vertrag mit Arie van Lent bis 2018 

Borussia Mönchengladbach hat den Vertrag mit U23-Trainer Arie van Lent (45) um zwei Jahre bis Juni 2018 verlängert. „Arie hat das Regionalligateam im September von André Schubert übernommen, wir sind mit der Entwicklung der Mannschaft und der Spieler sehr zufrieden“, so Roland Virkus, Direktor Jugend und Amateure bei Borussia. Arie van Lent ist seit Oktober 2013 Trainer bei Borussia Mönchengladbach und war zunächst für die U19 in der A-Junioren-Bundesliga verantwortlich. Als Spieler war er von 1999 bis 2004 bei Borussia Mönchengladbach. 


     
 SPORT IN NRW
  
Stefan Fegerl verlässt die Borussia Düsseldorf
 
Stefan Fegerl verlässt die Borussia am Saisonende. Wohin der frühere Mannschafts- und Doppel-Europameister aus Österreich wechselt, steht derzeit noch nicht fest. Ein Meistertitel, zwei Pokalsiege und eine Finalteilnahme in der Champions League stehen in der Vita des 29-Jährigen in seiner Düsseldorfer Zeit, weitere Erfolge in der laufenden Spielzeit könnten folgen. Dennoch haben sich Manager Andreas Preuß und Fegerl darauf verständigt, den auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. "Die Entscheidung ist uns sehr schwer gefallen. Stefan ist ein großartiger Mannschaftsspieler und ein toller Mensch. Sein Lebensmittelpunkt ist jedoch bei seiner Familie in Wien und wir haben einen Spieler gesucht, der in Düsseldorf lebt und dauerhaft trainiert." "Die Zeit bei Borussia Düsseldorf war für mich persönlich einfach überragend", sagt Fegerl. "Wir haben ein super Team, das Danny Heister wirklich gut anführt und das mir in Zukunft fehlen wird. Ich bin wirklich stolz darauf, zwei Spielzeiten ein Borusse gewesen zu sein. Dieses Jahr ist aber noch nicht vorbei und mein absoluter Fokus liegt darin, dass wir diese Saison erfolgreich abschließen werden. Da ich im Dezember zum zweiten Mal Vater geworden bin, möchte ich künftig mehr Zeit mit meiner Familie verbringen und meine Frau bei der Erziehung unserer beiden Jungs unterstützen."


Tischtennis Bundesliga, Play-offs Borussia steht im Finale um die Deutsche Meisterschaft 

Borussia Düsseldorf steht im Endspiel um die Deutsche Meisterschaft. Nach einem hart umkämpften 3:2-Sieg im 2. Play-off-Halbfinale gegen den 1. FC Saarbrücken ist die Best-of-3 Serie entschieden, da der Rekordmeister auch das erste Aufeinandertreffen gewonnen hat (3:1). Timo Boll ebnete mit zwei Punkten den Weg zum Erreichen des Finales, Kristian Karlsson machte im Schlussakt den Einzug perfekt. Beide Klubs wählten die gleiche Aufstellung wie im ersten Duell vor einer Woche und so traf Timo Boll zu Beginn auf Bojan Tokic. Boll dominierte zunächst die Partie, musste jedoch den dritten Durchgang in der Verlängerung abgeben, bevor er wieder Chef im Ring war und die Gastgeber mit 1:0 in Führung brachte. Anschließend lieferten sich Kristian Karlsson und Patrick Franziska ein hochklassiges und unglaublich spannendes Match. Wie schon im Hinspiel ging es über die volle Distanz, und wie in Saarbrücken hieß der glückliche Sieger Franziska. Karlsson hatte in Durchgang vier einen Matchball nicht verwerten können und auch im letzten Satz eine weitere Gelegenheit zum Sieg nicht genutzt. So lag es an Stefan Fegerl, die Borussia wieder in Führung zu bringen, doch das gelang nicht. An die zuletzt sehr starken Vorstellungen konnte der Österreicher heute nicht anknüpfen und musste sich daher Tiago Apolonia geschlagen geben (1:3). Timo Boll war es, der mit seinem 350. Sieg im 400. Spiel für die Borussia den Ausgleich herstellte und dem Titelverteidiger die Möglichkeit zur Entscheidung der Halbfinalserie an diesem Nachmittag offen hielt. Allerdings musste sich die aktuelle Nummer zwei der Welt mächtig strecken und sein bestes Tischtennis abrufen, um Nationalmannschaftskollege Patrick Franziska mit 3:2 in Schach zu halten. Vor 900 Zuschauern im gut besuchten ARAG CenterCourt, darunter auch Oberbürgermeister Thomas Geisel, musste dann die fünfte Begegnung zwischen Kristian Karlsson und Bojan Tokic die Entscheidung bringen. Der Düsseldorfer nahm von Beginn an das Heft in die Hand und lag mit 2:0 in Front, ehe sein Kontrahent zurückschlug, ausglich und den Finaldurchgang erzwang. In diesem ließ Karlsson jedoch keinen Zweifel daran, wer das Spiel als Sieger beenden würde. Der Schwede fegte seinen Gegenüber mit 11:1 vom Tisch und machte den Einzug ins Endspiel um die Deutsche Meisterschaft perfekt. Das Endspiel um die Deutsche Meisterschaft findet am 26. Mai in der Fraport Arena Frankfurt statt. Gegner sind dann die TTF Liebherr Ochsenhausen, die den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell ebenfalls mit 2:0 in der Serie bezwangen.

Carsten Klavehn wird erster DHB-Talentcoach 
 

Talente finden, entwickeln und auf den Weg an die Spitze bringen - das sind die Aufgaben des neuen Talentcoaches, mit dem der Deutsche Handballbund das hauptamtliche Team des Leistungssport stärkt. Ab Mitte Mai wird Carsten Klavehn diese für den männlichen und weiblichen Nachwuchs neu geschaffene Position einnehmen. "Carsten hat als Vereins- und Landesverbandstrainer die Basis des Nachwuchsspitzensports kennengelernt, zählt bereits zu unserem Trainerteam und passt damit perfekt zum Profil des DHB-Talentcoaches", sagt Jochen Beppler, Chef-Bundestrainer Nachwuchs. "Wir haben damit sowohl die übergeordnete Gesamtstruktur als auch den Einstieg in die DHB-Förderung vereinheitlicht. Nur in der Betreuung der männlichen und weiblichen Nationalmannschaften werden wir weiter differenzieren." Klavehn wird zuständig sein für die DHB-Sichtungen und den Deutschlandpokal und zudem Teil der Trainerteams der U16-Nationalmannschaften werden. "Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe, denn ich kann so die Arbeit mit den besten Handball-Talenten Deutschlands fortsetzen", sagt der 45-jährige Badener, der seit zwei Jahren als Honorartrainer in Diensten des Deutschen Handballbundes steht. Mit der männlichen U17-Jugend gewann Klavehn im vergangenen Jahr das European Youth Olympic-Festival (EYOF). "Wenn wir in den Start der leistungssportlichen Karrieren der Jungen und Mädchen mehr investieren, verbessern wir die Basis für künftige Erfolge unserer A-Nationalmannschaften", sagt Axel Kromer, Vorstand Sport des Deutschen Handballbundes. "Carsten Klavehn wird gemeinsam mit Vereins- und Landesverbandstrainern das Training steuern und unseren jüngsten Talenten auch beratend zur Seite stehen."

Weltcup in Athen: Anna Limbach überzeugt mit Rang Zehn

Die Dormagener Säbelfechterin Anna Limbach erkämpfte sich beim stark besetzten Weltcup in Athen (Griechenland) einen achtbaren zehnten Platz. Die 28-jährige Limbach war aufgrund ihrer Weltranglistenposition für die Hauptrunde am zweiten Tag des Weltcups gesetzt. Im Auftaktgefecht setzte die Dormagenerin sich souverän mit 15:8 gegen die Polin Anna Puda durch. Mit einem hauchdünnen 15:14 Erfolg gegen Sofia Ciaraglia aus Italien zog Limbach anschließend ins Achtelfinale ein. Dort wartete die Französin Manon Brunet, ihrerseits Weltranglisten-Fünfte und seit ihrem vierten Platz bei den Olympischen Spiel von Rio endgültig in der Weltspitze angekommen. Brunet erwies sich an diesem Tag als zu stark für Limbach, die sich mit 10:15 geschlagen geben musste, mit dem zehnten Platz aber dennoch ein weiteres gutes Ergebnis einheimsen konnte. Das Nachwuchs-Trio Judith Kusian (65.), Katharina Peter (91.) und Lea Krüger (93.) verpasste den Einzug ins 64er-K.O. knapp. Im Teamwettbewerb standen Judith Kusian und Lea Krüger gemeinsam mit Ann-Sophie Kindler aus Eislingen für den Deutschen Fechter-Bund auf der Planche. Nach einem 45:39 Auftaktsieg gegen die Dominikanische Republik, schied das Team im Tableau der besten 16 mit 34:45 gegen Japan aus. In den anschließenden Platzierungsgefechten reichte es für den 13. Platz.